Seiteninhalt

Jugendmusikschule Leon­berg mit neuer Begabtenklasse 

Nach Be­stehen der Aufnahmeprüfung wurden 5 junge Musiker in diese Klasse aufgenommen.

Die Begabtenklasse an der Jugendmusikschule besteht seit September 2010

Mit Beginn des neuen Schuljahrs im September 2018 startet an der Jugendmusikschule Leon­berg auch die neue Begabtenklasse. Nach Be­stehen der Aufnahmeprüfung wurden folgende Schüler aufgenommen:

  • Julia Kühn (*2007), Violine 
  • Emilia König (*2006), Violine
  • Maria Lauterbach (*2005), Querflöte
  • Theresa Tönnißen (*2003), Querflöte
  • Adrian Hodum (*2002), Klavier

 

Die jungen Talente können sich so intensiver mit ihrem Instrument und der Musik allgemein beschäftigen

Die Schüler besuchen zweimal in der Woche Instrumentalunterricht. Zusätzlich haben sie wöchentlich Musiklehre und Gehörbildung so­wie projektweise Kammermusik und Korrepeti­tion, und können so ihre Solowerke mit Klavierbeglei­tung üben. Das gibt jungen Talenten die Möglichkeit, sich intensiver mit ihrem Instrument und der Musik allgemein zu beschäftigen. Überdies werden sie so ihren Fähig­keiten entsprechend gefördert. Dadurch sind sie auch für eine Aufnahmeprü­fung besser gerüstet, wenn sie Musik studieren möchten.

Damit diese Förderung für die Eltern erschwinglich bleibt, engagiert sich der Förder­verein der Jugendmusikschule Leonberg he­rausragend auf mehrfache Weise: Er beteiligt sich an den Kosten für den Instrumentalunter­richt und macht es möglich, dass die Stunden für Musiklehre, Gehörbildung und Korrepetition kostenfrei bleiben.

 

Seit September 2016 gibt es auch die Förderung "Musik ver­tieft"

Des Weiteren wird in der Jugendmusikschule seit September 2016 die Förderung "Musik ver­tieft" angeboten. Hier bekommen die Schülerin­nen und Schüler

  • Julande Chu (*2010), Klavier 
  • Harry Wang (*2008), Klavier
  • Alisha Funk (*2008), Cello
  • Hannah Jehlicka (*2005), Cello 

nach Bestehen der Aufnahmeprüfung eine be­sondere Förderung, die Musiklehre und Gehör­erziehung betrifft. Die Schülerinnen und Schüler lernen musikalische Sachverhalte lesend und hörend nachzuvollziehen, also aus dem Notentext eine Klangvorstellung und umgekehrt aus dem gehörten Klang eine Vorstellung von Notation zu entwickeln.

Der Förderverein der Jugendmusikschule Leon­berg unterstützt auch dieses Programm mit einer Kostenbeteiligung.