Seiteninhalt

Pfingstwochenende: Mühlentag und Kulturpfingsten in der Lahrensmühle 

Fünf Mühlen stehen auf Leonberger Markung. Die Glems verbindet die ehemaligen Wirtschaftsbetriebe und trieb sie einst zum Klappern an. Das Mahlen von Getreide und das Müllerhandwerk waren in der Vergangenheit unverzichtbar. Am Mühlentag, der seit 1994 jährlich am Pfingstmontag begangen wird, öffnen viele Mühlenbesitzer Türen und Tore.

In der Lahrensmühle [Lage auf Karte anzeigen] und der Fleischmühle [Lage auf Karte anzeigen] gehen am Pfingstwochenende funktionstüchtige Mühlentechnik und Kulturprogramme eine kurzweilige Verbindung miteinander ein.

Die Lahrensmühle

Erneut steht das kleine feine Mühlenfestival "Kulturpfingsten in der Lahrensmühle" vor der Tür. Die Betreiber der Lahrensmühle haben einen Kulturmix aus Lyrik, Musik, Kabarett und Kunstausstellung angestrebt. Und die Mischung ist wieder einmal gut geglückt. Für die Veranstaltungen gibt es jeweils Karten an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der Buchhandlung Röhm im Leo-Center (bis Samstag 19. Mai 17 Uhr).

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen in der Lahrensmühle finden Sie auf unserer Sonderseite 'Kulturpfingsten Lahrensmühle'.

Die Fleischmühle

Die Fleischmühle ist am Pfingstmontag von 11 bis 18 Uhr live zu erleben. "Mühlenkunde" lautet einer der Programmpunkte zum Mühlentag. Vergangenheit und Zukunft - beide werden sichtbar auf dem Rundweg durch die historischen Mühlengebäude und zu der Turbine, in der mittels Wasserkraft Energie gewonnen wird. Kurios bei der Fleischmühle ist, dass das Wohnhaus auf Leonberger Markung steht, ein Teil der Wirtschaftsgebäude schon zu Ditzingen gehören.

Die Mühlenscheune belegt der Höfinger Heimat- und Kulturverein als Galerie. Mitglieder des Kunstportals zeigen einen Querschnitt ihrer Kunstwerke. Ausstellen werden Uwe Freund, Bernhard Heine und Annelies Hoffmann, Elke Kohlmaier, Gerhard Kollhammer, Sieglinde Rehm und Armin Witt.

Am diesjährigen Mühlentag betreten die Fleischmühle und der Höfinger Heimat- und Kulturverein mit ihrer Kooperation noch Neuland. Eine langfristige Zusammenarbeit könnte dem Leonberger Kulturleben eine neue Facette hinzufügen.