Seiteninhalt

Autorenlesung: Martin Walker liest am 22. Mai aus seinem Werk "Revanche" 

Bestseller-Autor liest den zehnten Fall für "Bruno, Chef de police" in der Stadtbücherei 

Ein spannender Krimi-Abend ist garantiert, wenn am Dienstag, 22. Mai, um 19.30 Uhr Autor Martin Walker in der Stadtbücherei liest.

Walker trägt in englischer Sprache aus "Revanche" vor, Peter Höfer wird den deutschen Part der Lesung übernehmen. Martin Walkers Kriminal-Romane spielen im geschichtsträchtigen Périgord mit seinen herrlichen Landschaften und trutzigen Burgen. Von einer dieser Burgen, Connarque, brachen im Mittelalter die Tempelritter zu Kreuzzügen nach Jerusalem auf. Tausend Jahre später nimmt das einstige Morgenland eine späte Revanche in der Person einer jungen Archäologin, die wild entschlossen scheint, bei den damaligen Eroberern einen sagenumwobenen geraubten Schatz, sowie ein politisch höchst explosives altes Dokument zutage zu fördern.

Wer sich auf den Stil von Martin Walker einlässt, muss sich einfach in Bruno und das Périgord verlieben. "Bruno, Chef de police", schafft beim Lesen besondere Momente und nimmt den Leser mit in eine wunderbare Welt, die nur gelegentlich von einem Kriminalfall unterbrochen wird.

Der Eintritt kostet 8 Euro, Karten gibt es bereits im Vorverkauf in der Stadtbücherei Leonberg.

 

Über den Autor

Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und war 25 Jahre lang bei der britischen Zeitung "The Guardian". Er ist im Vorstand eines Think Tanks für Topmanager und Senior Scholar am Woodrow Wilson Center in Washington DC.

Seine Bruno-Romane erscheinen in fünfzehn Sprachen.