Seiteninhalt

Artothek bietet Kunst zum Ausleihen an 

Die Artothek der Stadtbücherei Leonberg ist etwas ganz Besonderes: Kunstliebhaber oder Menschen, die es werden wollen, können sich Kunstwerke für die Dauer eines Jahres ausleihen.

Etwa 80 Werke zeitgenössischer Künstler

Ab Samstag, 5. Mai, 10 Uhr können aus der Sammlung der Artothek die Werke in der Stadtbücherei, Hauptstelle Liststraße, ausgeliehen werden. Es handelt sich dabei um etwa 80 Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, vor allem aus der Region. Die Werke sind meist Originale, Druckgrafiken, Aquarelle, Lithografien, Ölbilder, Radierungen, Holz- und Linolschnitte, Fotografien und Objekte.

 

Immer mehr Künstler beteiligen sich

Seit einigen Jahren verändert sich das Konzept, denn immer mehr Künstlerinnen und Künstler stellen der Artothek Leihgaben zum Weiterverleihen zur Verfügung.

So gibt die Artothek auch einen Einblick in die Kunstszene von Leonberg und der Umgebung. Für die diesjährige Leihperiode stellen folgende Künstlerinnen und Künstler Kunstwerke zur Verfügung: Uschi Choma, Barbara Dabbagh, Edeltraud Eisenhardt, Peter Feichter, Birgit Feil, Brigitte Herrmann, Margret Joch, Ortrun Kollmann, Rosemarie Kurz, Hans Mendler, Karin Mueller, Doris Noeske, Sonja Ontrup-Wendel, Gisela Rosenberger, Michael Schönpflug, Heide Welfonder, Ruth Wurster.

 

Ausleihe bis 19. Mai möglich

Bis einschließlich 19. Mai sind die Bilder zu den üblichen Öffnungszeiten der Hauptstelle der Stadtbücherei  (Mo und Di 10 bis 18 Uhr, Do 10 bis 19 Uhr, Fr und Sa 10 bis 13 Uhr) auszuleihen. Das Ausleihen kostet pro Bild/Objekt und Jahr 25 Euro.

 

Geschichte der Artothek

Hervorgegangen aus der ehemaligen Leonberger Kulturvereinigung SPECTRA, die ab den 70er Jahren eine Sammlung von Bildern zum Ausleihen aufgebaut hat, wird sie seit dem Jahr 2000 - nach der Auflösung von SPECTRA - von der Stadtbücherei verwaltet, betreut und erweitert.

Die Artothek verfolgt nicht nur einen Bildungsauftrag und unterstützt die Arbeit von Künstlern, sie ermöglicht kunstinteressierten Menschen die Begegnung und intensive Auseinandersetzung mit Werken im eigenen Zuhause, im Büro oder in der Praxis.

 

Werke in der Stadtbücherei ausgestellt

Die im vergangenen Jahr ausgeliehenen Bilder, deren Leihfrist abgelaufen ist, werden zur Zeit in der Bücherei zurückerwartet, für die neue Präsentation bereitgestellt und für 2 Wochen (von 5. bis 19. Mai) in der Stadtbücherei ausgestellt.

Aus dem Erlös der Jahresaktion wird ein neues Werk hinzugekauft.