Seiteninhalt

bühne 16 zeigt "Les Misérables" als großes Zeitstück

Seit vierzig Jahren bringen die leidenschaftlichen Spielerinnen und Spieler von bühne 16 Stücke auf die Bühnenbretter. Im Jubiläumsjahr zeigt das Ensemble um Annalies Müller die Bühnenfassung von Victor Hugos Monumentalroman des 19. Jahrhunderts: Les Misérables. Premiere ist am 27. Januar um 19.30 Uhr im Theater im Spitalhof.

Zum Inhalt

Die Geschichte spielt im Kontext der Barrikadenkämpfe des Juniaufstands 1832 in Paris. Im Mittelpunkt stehen der Sträfling Jean Valjean und sein Gegenspieler, der unbeugsame Polizeiinspektor Javert. Valjean kommt nach vielen Jahren Haft auf Bewährung frei. Trotzdem fällt er wieder in sein altes Lebensmuster zurück und bestiehlt einen Bischof.

Dieser beschützt ihn jedoch vor der Polizei und bittet ihn im Gegenzug, ein ehrlicher Bürger zu werden. Daraufhin ändert Valjean sein Verhalten und seinen Namen und beschließt, fortan – komme was wolle – dem Guten zu dienen. Doch Inspektor Javert, dem das Gesetz die Grundlage der Zivilisation schlechthin ist, ist ihm auf den Fersen. Ein Katz- und Mausspiel beginnt.

Der Autor Victor Hugo

Victor Hugo hat mit seinem Roman ein großes Gesellschaftsbild geschaffen in dessen Zentrum die Frage nach einer Gerechtigkeit steht, die etwas anderes meint, als dem Gesetz Genüge zu tun.

Es geht um Recht und Ordnung, um Menschlichkeit und Schlitzohrigkeit, um eine Jagd, die nach Paris führt, geradewegs hinein in das Chaos einer blutigen Studentenrevolte. Und es geht um eine zarte Liebesgeschichte.

Das Ensemble "bühne 16"

Die bühne 16 startete 1977/78 als Theaterkurs. Nach einer zunächst eher experimentellen Phase beschlossen die Teilnehmenden damals, ein erstes Stück auf die Bühne zu bringen und – weiterzumachen. In diesem Jahr sind es beachtliche vierzig Jahre, auf die die Gruppe zurückblicken kann.

Eine Ausstellung im Theaterfoyer des Spitalhofs dokumentiert während der Spielzeit 2018 das große Engagement des Leonberger Ensembles. Weitere Informationen zu bühne 16 finden sich unter www.buehne16.de und bei Facebook.

Termine und Eintrittspreise

Bitte beachten Sie: die Premiere am Samstag, 27. Januar ist bereits ausverkauft. Weitere Spieltermine sind am 28. Januar sowie am 10. und 17. Februar, jeweils 19.30 Uhr.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 € bzw. ermäßigt 8 € (Schüler und Studenten) oder an der Abendkasse 17 € bzw. ermäßigt 10 € (Schüler und Studenten).

Veranstalter ist die bühne 16 mit dem Amt für Kultur der Stadt Leonberg.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Katja Rohloff beim Amt für Kultur, Mail an k.rohloff@leonberg.de, Telefon 07152 990-1423.