Seiteninhalt

Neujahrskonzert mit dem Sinfonieorchester Leonberg

Am Sonntag, 13. Januar, um 11.15 Uhr spielt das Sinfonieorchester Leonberg unter der Leitung von Alexander G. Adiarte wieder zum Jahresauftakt in der ausverkauften Stadthalle. Für das zweite Konzert in Gerlingen am Sonntag, 20. Januar gibt es noch Karten.


2019 wäre Franz von Suppé 200 Jahre alt geworden

Dies nimmt das Sinfonieorchester zum Anlass für den Programmauftakt seines traditionellen Neujahrskonzerts in der ausverkauften Leonberger Stadthalle.

Beethovens "Neunte" wird ebenso wie Tschaikowskys "Nussknacker" anklingen. Dass das große Orchester auch sinfonische Werke der Neuzeit im Repertoire hat, wird im zweiten Teil deutlich: Filmmusiken von Mancini und Badelt zu "The Pink Panther" und "Fluch der Karibik" stehen dann auf dem Programm. Dem Publikum wird insgesamt wieder ein bunter Strauß beliebter Melodien serviert - ein angemessener Start in ein neues Jahr.

Neujahrskonzert erfreut sich großer Beliebtheit

Bereits 1970 gründete Dieter Scholl das Jugendsinfonieorchester an der Leonberger Jugendmusikschule. Daraus entstand kurze Zeit später das Leonberger Sinfonieorchester. Noch heute spielen Musiker aus der "Gründerzeit" mit. 2003 übernahm Sabine Schönberger den Dirigentenstab. Alexander G. Adiarte ist seit 2007 der künstlerische Leiter und Dirigent des Orchesters. 1987 gab es erste Anläufe, ein Neujahrskonzert zu gestalten. 1990 hat sich dieses zum gesellschaftlichen Ereignis in der Stadt entwickelt und ist seither fast immer ausverkauft.

Zweites Konzert in Gerlingen

Musikliebhaber und Freunde des Sinfonieorchesters haben die Chance, das Orchester beim Neujahrskonzert in Gerlingen zu erleben.

Am Sonntag, den 20. Januar 2019 um 17 Uhr gibt das Orchester ein Neujahrskonzert in der Stadthalle Gerlingen. Karten sind erhältlich bei Foto Küster, in der Gerlinger Urbanstraße 14 und telefonisch unter 07156 26660 sowie an der Abendkasse.