Seiteninhalt

4090 Kinder-Meilen in Leonberg fürs Weltklima gesammelt

Acht Leonberger Kindertagesstätten und zwei Grundschulen haben jeweils in einer Aktionswoche im September und Oktober zusammen 4.090 Kinder-Meilen gesammelt.

Dabei galt es, Wege des Alltags, egal ob Schulweg, Wege zum Kindergarten oder Wege in der Freizeit, umweltfreundlich zurückzulegen. Zu Fuß gehen, Radfahren, den Roller nutzen oder auf den Personennahverkehr umsteigen, so sammelten die Jüngsten Meilen für ihren Beitrag zum Weltklima.

Gemeinsam einen Beitrag zum Klimaschutz leisten

Allein die Schüler der Spitalschule konnten 2060 Kinder-Meilen sammeln, in der Grundschule Gebersheim erreichten die Kinder 543 Meilen. Mit dabei waren auch einzelne Gruppen aus Kindertagesstätten: Elly-Heuss-Knapp-Kindergarten (42 Meilen), Kinderhaus Kunterbunt (286 Meilen), Martha-Johanna-Haus (97 Meilen) , Schopfloch-Kindergarten (16 Meilen), Ev. Wichernkindergarten (68 Meilen), Kindergarten Mammutzahn (345 Meilen), Kinderhaus Ezach (170 Meilen) und das Kinderhaus Stadtpark (463 Meilen).

Die Kinder lernten wie jeder Einzelne einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann und dazu noch viele gute Gründe, warum dies vorteilhaft ist und auch noch Spaß macht:

  • Bewegung an der frischen Luft fördert die körperliche Entwicklung und die Konzentration im Unterricht.
  • Soziales Miteinander fördert Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl der Kinder.
  • Sicheres Verkehrsverhalten lernen Kinder nur durch Übung. Beim Erobern der Alltagswege entwickeln sie ein Gefühl für Entfernungen und Zeiten und trainieren ihren Orientierungssinn.
  • Umweltfreundlich zurückgelegte Wege ersparen der Atmosphäre unnötiges CO2 und helfen beim Klimaschutz.

Die teilnehmenden Schulklassen oder Kindergartengruppen erhielten von der Stadt kostenfrei Materialien für die Klimaaktion wie Handlungsleitfaden, Arbeitsblätter, Sticker-Bögen und Sammelalben. Die Kinder konnten sich spielerisch mit dem Thema Klimawandel und Mobilität auseinandersetzen. Zwei Kindergärten nutzen die Gelegenheit der Stadt zum Abschluss ihrer Aktionswoche das von ihnen erstellte Plakat zu schicken.

 

Über die Aktion

Die Aktion Kleine Klimaschützer sammeln grüne Meilen wird veranstaltet von der Stadt Leonberg und der Lokalen Agenda 21 Leonberg. Sie ist ein Baustein des städtischen Mobilitätskonzeptes unter dem Gesichtspunkt "Bewusstseinsbildung zugunsten der Verkehrsmittel des Umweltverbundes“.

Während einer Aktionswoche unter dem Motto "Kleine Klimaschützer unterwegs - gemeinsam um die Eine Welt" brachte jeder umweltfreundlich zurückgelegte Weg eine Grüne Meile. Jede Meile entsprach einem Sticker im Kindermeilen-Sammelalbum. Die Anzahl der Grünen Meilen pro Einrichtung bzw. Kommune werden an das Klima-Bündnis gemeldet und dort addiert. Die Gesamtzahl der europaweit gesammelten Grünen Meilen präsentiert das Klima-Bündnis als Beitrag der Kinder Europas zum globalen Klimaschutz auf der UN-Klimakonferenz, die dieses Jahr vom 6. bis 17. November in Bonn stattfindet.