Seiteninhalt

Künftige Bebauung TSG-Gelände Jahnstraße: Mit Ergebnis des Investorenauswahlverfahrens zufrieden

Am 19. September stellten die unterschiedlichen Investoren ihre Pläne für das neu zu planende Wohnquartier TSG-Gelände - Jahnstraße vor. Unter der Leitung von Professor Franz Pesch, pesch architekten partner, tagte das Auswahlgremium des städtebaulichen Ideenwettbewerbs Jahnstraße / TSG-Areal.

Als Sachpreisrichter stimmberechtigt waren Oberbürgermeister Bernhard Schuler sowie die Gemeinderäte Wolfgang Röckle (CDU), Wolfgang Schaal (Freie Wähler), Ottmar Pfitzenmaier (SPD), Birgit Suckut (Die Grünen), Prof. Dieter Mauermaier (FDP) und Frank Albrecht (SALZ).

Als Fachpreisrichter mit Stimmrecht waren dabei Bürgermeister Klaus Brenner, Professor Jörg Aldinger, Professor Cornelia Bott, Professor Martin Feketics, Professor Tilmann Harlander, Professor Hans-Dieter Kaiser und Professor Christina Simon-Philipp.

 

Sieger des Wettbewerbs

Als Sieger aus dem Wettbewerb gingen hervor:

  • Pandion AG / Hascher Jehle Architektur
  • Siedlungswerk GmbH Wohnungs- und Städtebau / Project Gmb

Mit den Vorschlägen der beiden Projektentwickler zeigte sich Oberbürgermeister Bernhard Schuler zufrieden.

Ziel des Investorenauswahlverfahren

Ziel des Investorenauswahlverfahrens (2 Phasen) ist es, transparent und zielgerichtet einen potentiellen Käufer mit einer attraktiven Plankonzeption zu einem angemessenen Kaufpreis für die Grundstücke zu gewinnen.

In einer öffentlichen und überregionalen, EU-weiten Bekanntmachung wurden die Investoren auf das Verfahren aufmerksam gemacht. Die Investoren hatten sich mit ihrem verbundenen Planungsbüro (Architektur/Stadtplanung) in einem ersten Schritt zu bewerben.

In einem durch Fach- und Sachpreisrichter (Vertreter/innen des Gemeinderates, der Verwaltung und externe Fachpreisrichter) besetzten Auswahlgremium wurden nun aus den Bewerbern die beiden Partner ausgewählt, mit denen die Stadt Leonberg nun weiter verhandeln soll.

 

Die nächsten Schritte

  • 10. Oktober 2017
    Die Ergebnisse des Investorenauswahlverfahrens werden voraussichtlich am 10. Oktober dem Gemeinderat vorgelegt, um einen Verhandlungsauftrag mit den beiden Wettbewerbsgewinnern zu erhalten.

  • Anfang 2018
    Gemeinderat trifft Entscheidung für einen Projektentwickler für die künftige Bebauung des TSG-Geländes Jahnstraße.

  • 2018
    Bebauungsplanverfahren durchläuft den Gemeinderat

  • 1.1.2019
    Besitzübergabe des TSG-Geländes vom Verein an die Stadt Leonberg

 

Info

In Folge der beschlossenen Fusion der beiden Sportvereine in Leonberg und Eltingen und des beabsichtigten Baus eines Sportvereinszentrums wird das bestehende Sportareal der TSG Leonberg e.V. vom neuen Großverein nicht mehr genutzt. Der Gemeinderat beauftragte im Frühjahr die Verwaltung, ein Investorenauswahlverfahren nach definierten städtebaulichen und funktionalen Eckpunkten durchzuführen als Grundlage für die Entwicklung dieses neuen Stadtquartiers.