Seiteninhalt

Bahnhof Leonberg auf dem Weg zum regionalen Mobilitätspunkt

Seit Anfang September stehen die Stadtmobil-Autos offiziell im Parkhaus am Leonberger S-Bahnhof. Die Fahrzeuge befinden sich auf den ersten drei markierten Stellplätzen, gleich beim ebenerdigen Seiteneingang neben der Treppe.

Zu den zwei Opel-Fahrzeugen hat sich Car-Sharing für ein zusätzliches Auto in Leonberg, ein neues Hybrid-Auto, Toyota Yaris, entschieden. Bei diesem modernen und umweltfreundlichen Hybrid-Fahrzeug handelt es sich um einen 5 Türen Toyota Yaris mit einem 1,5l-Benzin und einem Elektromotor mit Automatikschaltung. Der Start erfolgt mit elektrischem Antrieb und der Benzinmotor schaltet sich bei Bedarf automatisch dazu. Der Wagen soll einen Verbrauch von 3,3 bis 3,8 Liter/100 km und eine CO2-Emission von 75-82 Gramm/Kilometer haben.

Die Stadtmobil-Gruppe wurde 1999 durch Stadtmobil Karlsruhe, Rhein-Neckar und Stuttgart gegründet. Sie ist ein Unternehmensverbund der Carsharing-Unternehmen. Stadtmobil ist ein so genannter „klassischer“ Carsharing-Anbieter, der Fahrzeuge für stationsgebundenes Carsharing bereitstellt. Das bedeutet, dass die Autos vor der Fahrt an einer bestimmten Station reserviert, abgeholt und zum vorher festgelegten Buchungsende auch wieder an diese Station zurückgebracht werden.

 

Erster Schritt zum regionalen Mobilitätspunkt

Die Bündelung der Car-Sharing Autos am Bahnhof Leonberg ist vom Betreiber so unterstützt und nun der erste Schritt hin zum regionalen Mobilitätspunkt. Im Jahr 2016 hat der Verband Region Stuttgart ein Förderprogramm aufgelegt „Regionale Mobilitätspunkte“, u.a. mit dem Ziel unterschiedliche Arten der Mobilität an zentraler Stelle attraktiv und modern zu verbinden. Der Gemeinderat beauftragte die Stadt sich über dieses Programm zu bewerben und Leonberg erhielt den Zuschlag. Das Projekt „Mobilitätspunkt Bahnhof Leonberg“ wird im Rahmen des regionalen Förderprogrammes „Modellregion für nachhaltige Mobilität“ des Verbands Region Stuttgart mit 234.100,- Euro gefördert.

In den kommenden beiden Jahren soll im Zuge des Förderprogramms in Leonberg auch der Bau einer öffentlichen Toilettenanlage am Bahnhof, der Bau und Betrieb einer Fahrrad- und Pedelec Verleihstation RegioRad Stuttgart sowie eine neues Fahrradhaus, elektronische Informationsstelen für den VVS und anderes mehr umgesetzt werden.

 

Funktion des Hybrid Motors

Autos mit Hybridantrieben vereinen die Vorteile eines Verbrennungs- und eines Elektromotors. Mit Hilfe eines Steuersystems wird geregelt, welcher Antrieb zu welchem Zeitpunkt genutzt wird. Beim Anfahren wird ebenso der Elektromotor angesteuert, wie bei langsamen Stadtfahrten mit vielen Stop-and-go-Passagen. Damit wird neben dem Schadstoffausstoß, auch die Lärmbelästigung durch das Fahrzeug deutlich reduziert. Außerdem spart der Fahrer durch die Nutzung des Elektromotors etwa 50 Prozent an Kraftstoff.

Auf langen Strecken, bei denen gleichmäßiges schnelles Fahren möglich ist, kommt der Verbrennungsmotor zum Einsatz. Die Umschaltung auf den Antrieb mit Verbrennungsmotor erfolgt durch das Steuersystem automatisch, wenn eine bestimmte Geschwindigkeit erreicht ist.
Quelle: http://www.elektroauto-hybridauto.de/hybridauto/funktion-des-hybrid-motors-wie-funktioniert-ein-hybrid-antrieb-beim-hybridauto/