Seiteninhalt

Leonberg bietet über 70 Ausbildungsstellen in 9 Berufen

Mehr als 70 junge Menschen beginnen am 1. September mit einer Ausbildung, einem Praktikum oder einem freiwilligen sozialen Jahr bei der Stadt Leonberg. Insgesamt stellt die Stadtverwaltung 2017 wieder mehr als 70 Stellen in 9 Ausbildungsberufen zur Verfügung.

Am 1. September 2017 beginnen ihre Ausbildung

  • 1 Bachelor of Arts Public Management-Innenverwaltung (Beamte des gehobenen Dienstes)
  • 8 Verwaltungsfachangestellte
  • 1 Bachelor of Arts Sozialpädagoge
  • 60 angehende Erzieherinnen / Erzieher und Freiwillige im sozialen Jahr (davon 8 Pia, 4 Frauen und 4 Männer).

 

Oberbürgermeister Bernhard Schuler begrüßt die "Neuen"

Auch in diesem Jahr lässt es sich Oberbürgermeister Bernhard Schuler nicht nehmen, die neuen Auszubildenden zu begrüßen. Dabei hob er die Bedeutung von fachlicher und sozialer Kompetenz wie etwa Respekt und Freundlichkeit im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen und den Bürgerinnen und Bürgern hervor, die in einer modernen, dienstleistungsorientierten Verwaltung selbstverständlich sein müsse: "Wir bieten eine qualitativ hochwertige und sichere Ausbildung und erwarten im Gegenzug Engagement, Offenheit für Neues und gute Leistungen. Die gute Ausbildung ist die Grundlage für weiteren Erfolg im Berufsleben." Außerdem sei die Ausbildung bei der Stadt sehr abwechslungsreich, denn das Aufgabengebiet ist äußerst vielseitig.

Er ermutigte die Jugendlichen mit Freude und Anstrengung gemeinsam auf ein vorgegebenes Ziel hinzuarbeiten, dann könne das Berufsleben Freude und Erfüllung bieten. "Schon in der ersten Ausbildungswoche können Sie die vielen Vorzüge Leonbergs kennenlernen. Nehmen Sie so viel Sie können auf, um es optimal für die Bürgerschaft einsetzten zu können", so Schuler weiter.

 

Einführungswoche mit vielen Programmpunkten

Koordiniert wird der gesamte Bereich der Ausbildung von der Ausbildungsbeauftragten, Kristina Yeboah. Sie macht gemeinsam mit einem "alten Auszubildenden" in der 1. Septemberwoche die neuen Auszubildenden mit der Stadt Leonberg und miteinander vertraut.

Organisation und Aufbau der Stadtverwaltung, organisatorische Regeln und Verhaltensregeln zum Umgang mit Kollegen und Bürgern sind neben der Besichtigung verschiedener Einrichtungen der Stadt Themen der Einführungstage. Zu dem bunten Mix an Programmpunkten der Einführungswoche sind deshalb nicht nur die neuen sondern auch die alten Azubis eingeladen. Schade ist, dass der Ausbildungsbeginn noch mitten in den Ferien liegt, denn deshalb sind viele der alten Azubis in Urlaub oder mit den Ferienkursen beschäftigt.

 

Schulungen, Lehrgänge

EDV-Schulungen, Azubiausflug, ein erlebnispädagogisches Training der Sozialkompetenz und ein Besuch in unserer Partnerstadt Berlin-Neukölln gehören inzwischen zum bewährten Schulungsangebot für den städtischen Mitarbeiter-Nachwuchs.

Um Fachkräfte im Erzieherbereich auch mit Kenntnissen anderer Sprachen und Kulturen zugewinnen, bietet die Stadt Leonberg seit 2015 Ausbildungsplätze für Erzieherinnen und Erzieher mit Migrationshintergrund an. Fachkräfte, die im Ausland eine pädagogische Ausbildung/Studium absolvierten, haben so die Möglichkeit einen Anpassungslehrgang zu absolvieren und die ausländische Ausbildung anerkennen zu lassen. Wie lange eine ausländische Fachkraft diesen Anpassungslehrgang absolvieren muss, regelt das Regierungspräsidium Stuttgart.

Im Bereich Kläranlage und in den Bäderbetrieben ist die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen sehr gering. Obwohl die Ausbildungsplätze für Schüler mit handwerklichem Geschick bzw. gute Schwimmer sehr geeignet sein könnten, ist die Gewinnung geeigneter Auszubildender derzeit schwer. Nach der Ausbildung bestehen gerade in diesen Berufen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

 

Bewerbungen für 2018

Bis 22. Oktober besteht die Möglichkeit sich für einen Ausbildungsplatz für das nächste Jahr auf unserem Bewerbungsportal zu bewerben. Näheres finden Sie auf unserer Seite Ausbildung.

 

INTERKOM am 06. Oktober in der Stadthalle

Am 6. Oktober findet von 9 bis 16 Uhr die INTERKOM (Interkommunale Ausbildungsbörse) in der Stadthalle Leonberg statt. An der Ausbildungsbörse werden viele Firmen & Institutionen vertreten sein. Auch die Stadtverwaltung Leonberg und sieben weitere Kommunalverwaltungen werden an der INTERKOM ihre Ausbildungsberufe präsentieren. An diesem Tag können sich alle Schülerinnen und Schüler durch Vorträge zu Bewerbungen und Berufen sowie beruflichen und finanziellen Unterstützungen informieren.