Seiteninhalt

Bürger rettet eure Nahversorgung! Gebersheim stärken!

Bis Ende des Jahres wollen die aktuellen Betreiber des Supermarkts "Gebers Landmarkt" in der Alten Dorfstraße in Gebersheim nach 35 Jahren abgeben. Bei einem Informationsabend im vergangenen Monat wurde die Idee vorgestellt, dass viele Bürgerinnen und Bürger gemeinsam einen Dorfladen durch Einkäufe aufrechterhalten.

Noch bis zum 18. August können interessierte Bürgerinnen und Bürger für ein solches genossenschaftliches Modell der Nahversorgung unverbindlich zeichnen. Gebersheim stärken heißt, sich für eine Einkaufsmöglichkeit vor Ort aktiv einsetzen: Mit 250 Euro für einen einzelnen Geschäftsanteil ist man dabei. Die Vertragsinhalte werden im Rahmen einer Gründungsveranstaltung von den Bürgern beschlossen. Die persönliche Haftung, so viel steht schon heute fest, ist auf die Gesamthöhe der jeweiligen Einlage begrenzt.

Aktuell sind bereits rund 400 Bürger bereit den Supermarkt in Gebersheim zu retten, bis Mitte August sollen es noch deutlich mehr werden. "Die hohe Anzahl der Unterstützer ist bemerkenswert und zeigt, wie wichtige eine gute Nahversorgung in Gebersheim ist. Ein örtliches Lebensmittelgeschäft ist zugleich Einkaufsmöglichkeit, Begegnungs-, Kommunikations- und Informationsstätte. Bei einer Genossenschaft wären die Kunden Mitglieder und identifizierten sich in besonderer Weise mit "ihrem Laden", so der städtische Wirtschaftsförderer Benjamin Schweizer.

Informationen zur Bürgergenossenschaft sind bei der Ortschaftsverwaltung Gebersheim (Telefon 07152 990-16101 bzw. 07152 990-16102) und beim städtischen Wirtschaftsförderer (Telefon 07152 990-1014, Mail swz@leonberg.de) zu erhalten.

Die Absichtserklärung zur Zeichnung von Geschäftsanteilen liegt im Gebers Landmarkt sowie in der Ortschaftsverwaltung Gebersheim aus und ist zudem online abrufbar.