Seiteninhalt

Sonderausstellung im Stadtmuseum endet am 30. Juli

Geschichte(n) rund ums Rad

Am kommenden Wochenende geht die gut besuchte Sonderausstellung im Stadtmuseum zu Ende. Wer noch einmal einen Blick auf die historischen Raritäten werfen möchte, sollte am Sonntag die letzte Gelegenheit ergreifen.

Einen besonderen Schlusspunkt zur Ausstellung setzt der Nachtgedanken-Gottesdienst am Sontag, 30. Juli um 18.30 Uhr in der Stadtkirche nebenan. Dekan Wolfgang Vögele und Pfarrer Jochen Haas gestalten die Liturgie mit der Frage "Fährt Gott Fahrrad?". Kyoko Sawada und Tomoko Ozaki begleiten die Nachtgedanken musikalisch mit Klavier und Flöte.

Das Fahrrad und seine vielen Facetten bleibt weiterhin Top-Thema in Leonberg.

Da gibt es die witzigen, überraschenden und kuriosen Fahrräder, die im Rahmen des Fahrrad-Kunst-Projekts entstanden sind und das Stadtbild beleben und bereichern. In Kürze können Bürger für diese Räder abstimmen und so den besten Radkünstler wählen.

Die Open Air-Ausstellung läuft noch während der gesamten Sommerferien. Die RadL-Gruppe lädt in den nächsten Monaten zu interessanten Touren ein: zum Radelthon nach Stuttgart, zu einer Schlössertour Monrepos und Solitude oder einer Neubürgertour durch Leonberg und seine Ortsteile. Über Details dazu informiert die Homepage der RadL-Gruppe.

Und wer das Thema Fahrrad von der literarischen Seite her kennen lernen möchte, ist bei den Gute-Nacht-Geschichten im Pomeranzengarten am rechten Ort. Gudrun Sach und Sebastian Werbke lesen am Montag, 31. Juli Texte von Mark Twain und Kurt Tucholsky.