Seiteninhalt

Stadtführung - Kennen Sie Leonberg?

"Die taffel hält gedächtnis hier"
Spaziergang über den Alten Friedhof durch 400 Jahre Grabkultur und Stadtgeschichte

Am Sonntag, 16. Juli bieten Kulturamtsleiterin Christina Ossowski und Stadtarchivarin Bernadette Gramm einen Rundgang über den Alten Friedhof von Leonberg an. Sie zeigen eine Auswahl denkmalgeschützter Grabmäler von der Spätrenaissance bis in die Gründerzeit, von 1600 bis zum Ersten Weltkrieg.

Darunter sind mehrere Kindergrabmäler, so ein reich ornamentiertes, mit kleinen Vögeln besetztes aus dem Jahre 1698 von der Familie Beutelspacher. Die frühere hohe Sterberate bei Kindern ist auch auf dem Friedhof ablesbar.

Auch Ehrengräber werden bei der Führung vorgestellt, etwa das mit einer Eisenkette umgebene des tatkräftigen Stadtschultheißen Häcker aus dem Jahr 1888.

Treffpunkt ist um 11.15 Uhr am Haupteingang Alter Friedhof (neben Seestraße 11). Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 6 Euro, Personen unter 16 Jahren sind frei.

Veranstalter: Stadtarchiv und Stadtmarketing