Seiteninhalt

Mit der VHS auf den Spuren von Philip Melanchthon

Tagesfahrt nach Bretten

Am Mittwoch, 21. Juni veranstaltet die Volkshochschule Leonberg eine Tagesfahrt mit dem Bus in die Geburtsstadt Philipp Melanchthons, des Reformators und Weggefährten Luthers. Die Abfahrt in Weil der Stadt ist um 9.10 Uhr, in Leonberg um 9.30 Uhr. Rückkehr in Leonberg ist gegen 17.00 Uhr, in Weil der Stadt gegen 17.15 Uhr geplant.

 

Philip Melanchton als Mitstreiter Martin Luthers

Melanchthon spielte bei der Reformation nicht nur als Luthers Freund und Vertrauter eine wichtige Rolle. Er gehörte auch zu den herausragenden Persönlichkeiten der kirchlichen Reformationsbewegung und war neben Johannes Brenz einer der bedeutendsten Mitstreiter Martin Luthers.

Die Exkursionsgruppe unter der Leitung von Dr. Ralf-Dieter Krüger, Pfarrer i.R. begibt sich im Melanchthon-Haus, übrigens das zweitgrößte reformationsgeschichtliche Museum in Deutschland, auf seine Spuren.

 

Es gibt noch freie Plätze

Nach dem Mittagessen bekommen die Teilnehmenden bei einer Stadtführung durch die Gassen der historischen Altstadt einen Einblick in die interessante Geschichte von Bretten.

Für diese Exkursion (Kursnummer 104271LF) gibt es noch freie Plätze. Die Kursgebühr beträgt 39 Euro. Der genaue Treffpunkt in Weil der Stadt bzw. Leonberg wird auf der Teilnahmekarte mitgeteilt.

Interessierte können sich bei der Volkshochschule online anmelden. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.