Seiteninhalt

Expertendiskussion zum Stadtumbau »Leonberg-Mitte«

Am Mittwoch, 10. Mai, 19:30 Uhr ist die Bürgerschaft ins Rathaus Leonberg, Sitzungssaal, Belforter Platz 1, zu einer Expertendiskussion eingeladen. Das Thema ist der Stadtumbau „Leonberg Mitte“. Hier schreiten die planerischen Vorbereitungen weiter voran und wichtige Entscheidungen stehen an.

Derzeit sind die Gestaltungsarbeiten im Außenbereich des Rathauses in vollem Gang und die Fa. Lahyer Wohnbau GmbH & Co. KG hat mit den Erdarbeiten für ihr Neubauvorhaben begonnen. Weitere Schritte für den Stadtumbau in Leonberg zwischen Neuköllner Platz und Altstadt zeichnen sich ab: Die Deutsche Post DHL beginnt in Kürze im neuen Gewerbegebiet LeoWest ein Brief- und Frachtzentrum zu errichten, das das jetzige ersetzen soll. Damit ist der Weg frei, ab voraussichtlich 2019 das bisherige Postareal in Verbindung mit dem Brückenschlag, baulich und gestalterisch neu zu entwickeln. Diese Grundstücksflächen sind bereits im Eigentum der Stadt Leonberg.

 

Podiumsdiskussion mit öffentlicher Bürgerinformation

Geplant ist, ein sogenanntes Investorenauswahlverfahren durchzuführen, das aus rechtlichen Gründen europaweit ausgeschrieben werden muss. Jetzt muss die inhaltliche Grundlage für die Ausschreibung gelegt werden.

Deshalb findet im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 10. Mai, 19:30 Uhr eine öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung statt.

Auf dem Podium erörtern Oberbürgermeister Bernhard Schuler, Prof. Dr.- Ing. Franz Pesch, Dipl.- Ing. Martin Haas (Freier Architekt), Thomas Aurich (Sachverständiger für Gastronomie) sowie als Vertreter des lokalen Einzelhandels und der Werbegemeinschaft „Faszination Altstadt“ Joachim Heller von Ziegler Wohn- und Tischkultur GmbH aktuelle Fragen zur Entwicklung des Postareals und des Brückenschlags. Moderiert wird die Veranstaltung von Dipl.- Ing. Markus Lampe, Projektpartner bei Drees & Sommer aus Stuttgart.


Arbeitsergebnisse als inhaltliche Grundlage für die europaweite Ausschreibung

Ausgehend von einer Reihe von Fachuntersuchungen, die bereits vom Gemeinderat vorberaten wurden, sollen im Expertenworkshop die bisherigen Ergebnisse zusammengeführt und im ganzheitlichen Kontext durch unabhängige Experten verifiziert werden.

Im Anschluss erfolgt in der Podiumsdiskussion eine öffentliche Diskussion dieser Arbeitsergebnisse, die wiederum die inhaltliche Grundlage für die Ausschreibung des Investorenwettbewerbs ab Sommer dieses Jahres bilden werden. Bis Frühjahr 2018 sollen dann die wettbewerblichen Ergebnisse vorliegen. Beim Investorenwettbewerb wird nicht nur nach einer planerischen Lösung gesucht, sondern gleichzeitig stehen Investoren oder Projektentwickler für die bauliche Umsetzung der Wettbewerbsergebnisse bereit.

 

Stadtumbaumaßnahme Leonberg-Mitte

Nach dieser intensiven Planungsphase kann die bauliche Umsetzung ab ca. 2019 starten.

Mit der Neustrukturierung des Postareals und der Umsetzung des Brückenschlags zum Hirschbrunnenplatz soll bis zum Jahr 2021 die Stadtumbaumaßnahme „Leonberg-Mitte“ in allen wesentlichen Facetten umgesetzt werden.

 

Die Bevölkerung ist herzlich zur Podiumsdiskussion eingeladen. Es besteht auch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

 

Die Podiumsteilnehmer:

  • Bernhard Schuler
    Oberbürgermeister Große Kreisstadt Leonberg seit 1993. Seine Amtszeit endet im November 2017, er tritt nicht mehr zur nächsten Oberbürgermeisterwahl im September 2017 an.
  • Prof. Dr.- Ing. Franz Pesch
    Professor für Stadtplanung und Entwerfen an der Universität Stuttgart, Geschäftsführer eines Planungsbüros in Stuttgart.
  • Dipl.- Ing., Freier Architekt Martin Haas
    Inhaber eines Stuttgarter Planungsbüros in Stuttgart. Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V., seit 2013 Vizepräsident. Gastprofessuren an Hochschulen in USA und Italien. Zusammen mit dem Büro Schlaich- Bergermann-Partner Verfasser der Studie zum „Brückenschlag Leonberg“.
  • Thomas Aurich
    Berater und Sachverständiger für Gastronomie, Lehrauftrag an der Hochschule Heilbronn (Hotel- und Restaurantmanagement), Geschäftsführer Neckarmeile Heilbronn (größte Gastromeile am Fluss in Süddeutschland).
  • Joachim Heller
    Geschäftsführer Karl Ziegler Wohn- und Tischkultur GmbH in Leonberg. 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Faszination Altstadt Leonberg e.V.
  • Dipl.- Ing. Markus Lampe
    Immobilienökonom, Projektpartner die Drees & Sommer Consult und Entwicklungsmanagement GmbH in Stuttgart.