Seiteninhalt

LeoBad öffnet am 13. Mai

LeoBad öffnet täglich von 10 bis 20 Uhr

Weitere Aufsichtskräfte mit mindestens silbernem Rettungsschwimmerabzeichen dringend gesucht um Öffnungszeiten ausweiten zu können

Traditionell öffnet das LeoBad Mitte Mai seine Pforten. Damit ab dem Samstag, 13. Mai, die Badegäste das Erlebnis-Becken mit Strömungskanal, ein 50 Meter-Schwimmerbecken, ein Springerbecken, eine 78-Meter-Rutsche, Whirlpool, das Warmbecken sowie das Kinderbecken nutzen können, sind bereits die Auswinterungsarbeiten angelaufen.

 

LeoBad öffnet täglich von 10 bis 20 Uhr

„Eines wird aber in diesem Jahr zum Saisonstart anders sein als in der vorigen Jahren, das Bad öffnet täglich von 10 bis 20 Uhr. Bereits eingestelltes Saisonpersonal hat noch vor Saisonbeginn gekündigt, deshalb fehlt in Leonberg aktuell Fachpersonal“, erläutert Oberbürgermeister Bernhard Schuler.

Aufgrund der angespannten Lage auf dem Arbeitsmarkt, besonders in Baden-Württemberg, Bäderfachangestellte betreffend, kann mit dem aktuellen Leonberger Personal und der Unterstützung von Aushilfskräften nur diese Öffnungszeiten für die Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden.

„Der Markt ist leer gefegt. Fachkräfte für Bäderbetriebe sind hoch qualifiziert und selten. Es müssen immer Fachkräfte im Bad sein, die man durch Bürgerinnen und Bürger, die mindestens das Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben, ergänzen kann“, so Bäderleiter Stefan Hilse. Wie andere Städte auch konnten in den vergangenen fünf Jahren die Ausbildungsstellen Fachangestellte für Bäderbetriebe in Leonberg nicht besetzt werden.

„Im Idealfall sollten wir 15 Personen in der Sommersaison, dann könnten wir LeoBad und Sauna parallel öffnen“, erklärt Hilse. „Wir haben lange an den Schichtplänen gearbeitet, alles abgewogen, alles eingesetzt und dabei auch stets die Sicherheit unserer Badegäste im Blick gehabt. So ist es uns heute möglich, eine Öffnung ab morgens 10 Uhr bis abends 20 Uhr zusagen zu können - mehr geht Stand heute nicht“, so Hilse weiter.

Aus den Vorjahren sei die Statistik der Badegäste geprüft worden. In den Morgenstunden vor 10 Uhr waren in den letzten Jahren Badegäste anwesend, aber im Vergleich zu den anderen Tageszeiten deutlich weniger. In dieser Abwägung entschied man sich, wegen der Personalknappheit die Öffnungszeit um die frühen Morgenstunden zu kürzen.

Die Stadt und der neu gegründete Förderverein für das Leobad wollen künftig gemeinsam vorangehen und das Personal übertariflich bezahlen. Dem hatte in seiner Sitzung am 4.4.17 auch der Gemeinderat zugestimmt. Die übertarifliche Entlohnung wird in den Bädern in Leonbergs Umgebung größtenteils heute schon praktiziert.

Die Stadt Leonberg wird aber auch für diese Saison weiter nach geeignetem Personal Ausschau halten und auch diverse Aktivitäten unternehmen, um ehrenamtliche Rettungsschwimmer – auch in Teilzeit – für die wichtige Arbeit am Beckenrand zu gewinnen. Sobald die Öffnungszeiten ausgeweitet werden können, wird dies auch umgesetzt.

Schulen können auch vor 10 Uhr das LeoBad nutzen, da sie kein Aufsichtspersonal benötigen.

Die Sauna kann nach derzeitigem Stand in diesem Sommer aufgrund des aktuellen Personalengpasses nicht betrieben werden.

Margarete Helmes betont: „Das LeoBad ist ein Juwel in der Region. Es dient der Freizeitbeschäftigung, dem Vergnügen, aber eben auch der Gesundheit. Geschätzt wird es von allen Generationen. Es gilt das Bad mit allen seinen Vorzügen deutlich ins Bewusstsein aller zu bringen und gemeinsam für das Bad einzustehen“.

 

Derzeit sind auf die Saison vorbereitende Arbeiten im LeoBad voll im Gange.

Durch den Winter treten stets Frostschäden an den Fliesen auf, die aktuell behoben werden. Malerarbeiten fallen an, weiter sind Gärtnerarbeiten im Bereich der Liegewiese Reinigungsarbeiten, Wartungen und Instandhaltungen an der Technik vor der Saisoneröffnung zu erledigen. Zirka 350.000 Euro sind dafür im Haushaltsplan eingestellt.

 

Bewerbungen

Wer sich für die Mitarbeit im LeoBad bewerben möchte, in Vollzeit oder Teilzeit, findet Informationen unter www.leonberg.de/Bewerbungsportal oder telefonisch unter 07152 / 990 4520.

 

Stellenangebot

„Fachangestellter für Bäderbetriebe und Rettungsschwimmer für die Sommersaison 2017“

Haben Sie Lust, über den Sommer zur Verstärkung unseres Teams in unserem Sport- und Erlebnisbad „Leobad“ mitzuarbeiten? Haben Sie den Rettungsschwimmerschein in Silber oder eine Ausbildung als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe? Dann freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung!

Die Stellen können in Voll- oder Teilzeit besetzt werden. Die Bereitschaft zum Schichtdienst (auch am Wochenende und an Feiertagen) ist jedoch Voraussetzung.

Wir bieten Ihnen einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz, vorwiegend in der Aufsicht und der Überwachung des Badebetriebs. Die Stellen sind für die Dauer der Sommersaison bis 31. Oktober 2017 befristet. Nähere Informationen zu den Bädern können Sie unter https://baeder.leonberg.de lesen.

Erste Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne der Bäderbetriebsleiter, Herr Hilse, Telefon: 07152 990-4520 oder in Personalangelegenheiten Frau Kolleth, Telefon: 07152 990-1111.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung auf unserem Bewerbungsportal unter www.leonberg.de/bewerbungsportal bis zum 30. April 2017. Falls Sie keine Möglichkeit der Online-Bewerbung haben, können Sie uns auch eine Papierbewerbung zusenden. Es erfolgt jedoch keine Rücksendung. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.