Seiteninhalt

Wirtschaftsförderer ruft Firmen zur Teilnahme an der Interkom auf

Bereits jetzt können sich Aussteller zur Interkommunalen Ausbildungsplatzbörse im nördlichen Landkreis Böblingen (Interkom) anmelden, die am Freitag, 6. Oktober stattfindet. In diesem Jahr ist Leonberg erneut der Gastgeber.

"In der Stadthalle Leonberg können große Firmen, kleine Betriebe und Institutionen aus dem Landkreis Böblingen und den Nachbarlandkreisen ihr Spektrum an Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen präsentieren", darauf weist Leonbergs Wirtschaftsförderer Benjamin Schweizer hin.

Acht Kommunen veranstalten gemeinsam

Die Veranstaltung wird gemeinsam von den Städten Leonberg, Renningen, Rutesheim und Weil der Stadt sowie den Gemeinden Aidlingen, Grafenau, Magstadt und Weissach getragen. Seit der Premiere im Jahr 2009 ist sie sehr gut von den Jugendlichen besucht.

Die Veranstalter planen für 2017 mit ca. 60 Firmen bzw. Organisationen als Aussteller und rund 1500 Schülern aus den acht veranstaltenden Kommunen sowie auch weiteren interessierten Besuchern. Um allen Beteiligten eine positive Beratungs- und Informationsatmosphäre zu schaffen, wurde die Veranstaltungsdauer von 9 bis 16 Uhr festgelegt.

Weitere Informationen

Potenzielle Aussteller können sich direkt mit Kerstin Raschke (E-Mail: raschke@vfj-bb.de, Telefon 0163 8989023) in Verbindung setzen. Sie ist für die Organisation der Ausbildungsplatzbörse verantwortlich. Auch Leonbergs Wirtschaftsförderer Benjamin Schweizer steht für grundsätzliche Fragen zur Interkom unter swz@leonberg.de gerne zur Verfügung.