Seiteninhalt

Das Trinkwasser in Silberberg kann unbedenklich zum Trinken, Duschen und Baden verwendet werden.

Die neuesten Untersuchungsergebnisse vom Freitag, den 15. Januar 2016 zeigen weiterhin keine Belastung mit Pseudomonas aeruginosa auf. Aufgrund der weiteren Reduzierung der Chlorung von ehemals 0,3 mg/l auf jetzt 0,05 mg/l ist im Trinkwasser in Silberberg kein Chlorgehalt für den Kunden mehr zu bemerken. Das Trinkwasser wird aus Vorsorgegründen weiterhin noch untersucht. Die Bürger werden schriftlich über die Aufhebung der Chlorung informiert.

Bei einer routinemäßigen mikrobiologischen Trinkwasseruntersuchung im November 2015 wurden die Stadtwerke Leonberg darauf aufmerksam, dass Pseudonomen im Trinkwasser enthalten sind. Die Trinkwasserverordnung TrinkwV 2001 schreibt die Untersuchung nach Pseudomonas aeruginosa nicht vor, jedoch wurden die Stadtwerke in einem Nebenbefund durch das beauftragte Institut Dr. Lörcher aufmerksam gemacht. Die Stadtwerke haben umgehend das Gesundheitsamt Böblingen sowie die Bürgerinnen und Bürger in Silberberg informiert. Umfangreichere Maßnahmen wurden durch die Stadtwerke veranlasst.

Mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung werden regelmäßig im gesamten Stadtgebiet bei öffentlichen Hausanschlüssen genommen, in Silberberg an einem öffentlichen Hausanschluss 4 Mal jährlich (nur zwei Mal sind vorgeschrieben) gem. der Trinkwasserverordnung.

Weiterführende Informationen