Seiteninhalt

Agendafest 2017: "200 Jahre Fahrrad – Rad und mehr in Leonberg"

Prämierung der Gewinner des Fahrrad-Kunst-Projektes

Mit lebendigen Tänzen passend zum Thema Fahrrad stimmten die Tanzgruppen des TSV 1894 Eltingen e.V. auf das Thema ein. Nach einem Grußwort von Bernhard Schuler erhielten die über 200 Gäste einen Rückblick aufs vergangene Agenda-Jahr.

Höhepunkt des Abends war die Prämierung und Auszeichnung der Fahrrad-Künstler. Von 25 Künstlergruppen wurden insgesamt 37 Kunst-Räder erschaffen, die während des Sommers in ganz Leonberg ausgestellt waren. Bis Herbst durfte die Bürgerschaft über die schönsten Räder abstimmen. Es wurden insgesamt 1600 Stimmen eingereicht. Als schönstes Rad wurde mit 108 Stimmen das Fahrrad "Wollrad-Strampler" von der Kreativgruppe des Samariterstift Leonberg gewählt. Geschaffen haben es Seniorinnen, die gerne stricken.

Den 2. Platz haben erreicht mit 93 Stimmen: Das Fahrrad "Angelus" von zwei Bewohnern des Hoffnungshaus Leonberg, Hoffnungshausstiftung. Das Rad stand im Foyer des Rathaus Leonberg und ist dort nach wie vor ausgestellt.

Den 3. Platz haben erreicht mit 89 Stimmen: Das Fahrrad "Bunt durch die Welt" der Quellenstraßenkids aus Gebersheim - das sind 9 Familien mit 27 Kindern.

Gleich zwei Räder schafften es auf den 4. Platz mit jeweils 68 Stimmen: Das Fahrrad "Flower-Power" und das Fahrrad "Lesen ist Kino im Kopf" von der Klasse 3 A der Spitalschule.

Wer die Kunsträder in 2018 sehen möchte, kann sich einen Fotokalender kaufen. Dieser zeigt Fotos aller Räder, die beim Wettbewerb teilgenommen hatten. Er ist im Rathaus beim Stadtmarketing und bei Buch Röhm erhältlich.

Ein herzliches Dankeschön geht an das Frauenzentrum Leonberg e.V. und die Agendagruppe "Frauen für Gleichberechtigung", die mit ihrem schmackhaften, vielfältigen und hausgemachten Buffet einen gelungenen Abend begleiteten.