Seiteninhalt

Agenda-Arbeitsgruppe Eine Welt

Wer sind wir?

Wir sind Leonberger/innen die an der „Einen Welt“ interessiert sind.

Was ist unser Ziel?

Wir wollen Kontakte zwischen Leonberg und Menschen in der „Dritten Welt“ herstellen und dadurch das Bewusstsein dafür schärfen, dass wir in einer Welt leben und die wesentlichen Probleme nicht vor Länder- oder Gemeindegrenzen Halt machen. Durch die Kontakte wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, wie wir voneinander profitieren können und was wir voneinander lernen können.

Aktivitäten

Bisher:

  • 2001: Einführung des Agenda-Kaffees „Monte-Leo“
    Das Agenda-Logo auf der Verpackung gibt dem Kaffee seine eigene Identität. Mit dem Genuss dieses fair gehandelten Kaffees aus ökologischem Anbau trägt jeder dazu bei, dass Mindestpreise für Kaffee garantiert werden.
     
    Monte Leo wird im Leonberger Eine Welt Laden verkauft.
     
     
  • Kontakte zu Espinar in Peru, einer Stadt auf 4000m Höhe im Norden von Peru
    Einige Besuche in Espinar haben stattgefunden und Abiturientinnen des ASG haben in Espinar Projekteinsätze von einigen Wochen geleistet.
    Außerdem wurden in Kooperation mit dem Energiekreis der lokalen Agenda in entlegenen Dorfschulen Solarpanels aufgestellt.

     
  • 2010: Einführung der Agenda-Schokolade „Leos Schokoladentraum“
    Die Schokolade ist fair gehandelt, garantiert ohne Kinderarbeit hergestellt und hat mit dem süßen Leonberger Hund – gestaltet von Hans und Marcel Mendler – einen direkten Bezug zu Leonberg.
    Ein wunderbares faires Geschenk aus Leonberg. Ebenfalls im Leonberger Eine-Welt-Laden erhältlich.

 

 

 

 

 

  • 2013: Leonberg wird "Fairtrade-Stadt"
    Damit ist ein Ziel der  Gruppe „Eine Welt“ erreicht.
    Wir danken allen, die hierbei sehr aktiv und bereitwillig mitgemacht haben. Damit sind fair gehandelte Produkte in vielen Geschäften und Restaurants erhältlich.

 

 

Gegenwärtig:

  • Aktionen zum Thema „Fairer Handel“
  • Unterstützung von Projekten in der 3. Welt
 

Unsere Ziele für die Zukunft

  • Wir wünschen uns, dass Leonberg eine Partnerstadt in der „dritten Welt“ bekommt, mit der wir Kontakte pflegen und uns austauschen können.  So können wir voneinander lernen und uns besser verstehen.

  • Wir möchten Schulabgänger/innen bei sozialen Auslandseinsätzen beraten und ihnen bei der Auswahl von Projekten helfen.

  • Wir möchten ein drittes Agendaprodukt in Leonberg einführen.

Wir freuen uns über neue Gesichter!

Die Mitglieder unserer Projektgruppe würden sich über Verstärkung freuen und laden interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Mitarbeit ein.
In der Regel treffen wir uns an jedem letzten Donnerstag eines Monats um 20.00 Uhr im Leonberger Eine-Welt-Laden, Marktplatz 13.

Kontakt

Eine vorherige Kontaktaufnahme empfiehlt sich bei

  • Sprecherin Dr. Maria Zundel, Telefon 07152 22597
  • Stellvertreterin Gudrun Sach, Telefon 07152 9081194