Seiteninhalt

Fachbereich Blasinstrumente
Querflöte, Klarinette, Saxofon, Oboe, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Tuba

Inhalte

  • Im Fachbereich Bläser werden alle im Orchester gängigen Blasinstrumente unterrichtet, darüber hinaus Saxofon und Tenorhorn.
  • Ziel des Unterrichts ist es, die instrumentalen Fähigkeiten so weit zu entwickeln, dass ein gemeinsames Musizieren in verschiedenen Gruppierungen möglich ist.
  • Für alle Blasinstrumente gibt es vielfältige Möglichkeiten des Zusammenspiels: so z.B. das Blechbläserensemble, das Bläserensemble, das meist in der klassischen Oktettbesetzung spielt, und das Jugendsinfonieorchester.
  • Anhand geeigneter Spielliteratur lernen Kinder / Jugendliche die Ausdruckswelt der Musik kennen und üben sich in instrumentalen Fertigkeiten. Sie wachsen an den musikalischen Aufgaben, entdecken Neues, werden selbständiger, fördern ihre Fantasie und ihre geistigen Fähigkeiten.

Qualifizierter Unterricht mit Spaß

Anfänger beginnen im Einzelunterricht oder im Gruppen- / Partnerunterricht. Spielerisches und ganzheitliches Lernen ermöglicht einen kindgerechten Einstieg bzw. einen nahtlosen Übergang von der rhythmisch-musikalischen Früherziehung oder der Blockflöte. Bei der Einteilung zum Unterricht werden insbesondere die musikalischen, motorischen, kognitiven und kreativen Fähigkeiten der einzelnen Kinder berücksichtigt.
Der Unterricht an der Jugendmusikschule findet in der Regel einmal wöchentlich statt und wird von MusiklehrerInnen mit Hochschulausbildung und langjähriger künstlerischer und pädagogischer Erfahrung erteilt. Er bietet eine Bereicherung für die eigene Freizeitgestaltung und kann bei entsprechendem Wunsch und Begabung auch auf ein Musikstudium vorbereiten.

Instrumente

Im begrenzten Umfang stellt die Jugendmusikschule auch Leihinstrumente (gegen preisgünstige Gebühr) zur Verfügung. Meist ist auch ein Mietkauf über den Fachhandel möglich.
Bei Neuanschaffung oder Kauf eines gebrauchten Instruments stehen die Fachlehrkräfte beratend zur Verfügung. Empfehlenswerte neuwertige Instrumente gibt es etwa zu folgenden Preisen:

Querflöte: ab ca. 700,- - 800,- €
Klarinette: ab ca. 1200,- €
Saxofon: ab ca. 1200,- €
Oboe: ab ca. 2500,- €
Fagott: ab ca. 3000,- €
Horn: ab ca. 1400,- €
Trompete: ab ca. 700,- €
Posaune: ab ca. 1200,- €
Tenorhorn: ab ca. 1200,- €
Tuba: ab ca. 2000,- €

Empfohlenes Anfangsalter

Bei Kindern ist der Stand der individuellen Entwicklung für das geeignete Anfangsalter entscheidend. Ein späterer Beginn im Jugendlichen- oder Erwachsenenalter ist bei allen Blasinstrumenten jederzeit möglich.

  • Querflöte: ab ca. 8 Jahren, bei entsprechenden Veränderungen am Instrument *) auch evt. bereits mit 7
  • Klarinette: ab ca. 8 Jahren, frühestens mit 7, bei entsprechenden Veränderungen am Instrument *)
  • Saxofon: ab ca. 9 Jahren
  • Oboe: ab ca. 12 Jahren
  • Fagott: ab ca. 10 Jahren, mit Fagottino bereits ab 6 Jahren
  • Horn: ab ca. 10 Jahren; bereits ab ca. 7 Jahren auch mit kindgerechten Instrumenten möglich
  • Trompete: ab ca. 7 - 10 Jahren (nach Möglichkeit nach dem Zahnwechsel)
  • Posaune: ab ca. 8 - 9 Jahren
  • Tenorhorn: ab ca. 8 - 9 Jahren
  • Tuba: ab ca. 8 - 9 Jahren

*) Die Jugendmusikschule verfügt über entsprechende Instrumente für kleine Hände.

Voraussetzungen

Freude am Klang des gewählten Blasinstruments und Neugier auf seine vielfältigen Möglichkeiten
Eine vorher besuchte rhythmisch-musikalische Früherziehung an der Jugendmusikschule ist nicht Voraussetzung, wird aber empfohlen.
Teilweise ist es von Vorteil, wenn die 2. Schneidezähne vorhanden sind.

Beratung und Schnupperstunde gewünscht?

Über das Büro der Jugendmusikschule können Sie einen Beratungstermin und/oder eine unentgeltliche Schnupperstunde vereinbaren. Oder lassen Sie sich am „Tag der offenen Tür“ beraten. Gerne stehen wir auch während der Bürozeiten für Ihre Fragen zur Verfügung.