Seiteninhalt
11.07.2019

Jetzt noch schnell anmelden: SchulferienFirmentage vom 29. Juli bis 10. September 2019 

Noch sind Plätze frei - interessierte Schülerinnen und Schüler können in Ausbildungs- und Studienberufe hinein schnuppern. 

Bis zum 19. Juli stehen 482 Plätze in 40 Firmen offen

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen in Zusammenarbeit mit der Stadt Leonberg organisiert in den Sommerferien bereits zum 14. Mal das Projekt SchulferienFirmentage.

Schülerinnen und Schüler können sich vom 29. Juli bis 10. September direkt bei Firmen und Institutionen über Ausbildungsmöglichkeiten, Arbeitsabläufe und den Firmenalltag informieren. Ab sofort können sich die Jugendlichen auf der Internetplattform www.firmentage.de anmelden und drei Betriebe aussuchen, an denen sie einen Tag verbringen möchten.

Mit dabei sind auch Leonberger Unternehmen wie z.B. Atrio Leonberg e.V., LEWA, GEZE GmbH, das Hotel und Restaurant Hirsch und die Stadtverwaltung. Natürlich sind auch viele weitere Ausbildungsbetriebe aus dem ganzen Landkreis Böblingen dabei.

Seit 2006 gibt es die kreisweite Aktion SchulferienFirmentage. Als maßgeschneiderte Informationsplattform bieten die SchulferienFirmentage künftigen Schulabgängern eine Gelegenheit, einen Eindruck vom Arbeitsleben im Betrieb zu bekommen.



Jugendliche ab 14 Jahren können so einen ersten Eindruck vom Arbeitsleben gewinnen

Zielgruppe des SchulferienFirmentags sind Jugendliche ab 14 Jahren, die mit Blick auf einen künftigen Ausbildungsplatz freiwillig in den Sommerferien in verschiedene Branchen hinein schnuppern möchten, um einen ersten Eindruck vom Arbeitsleben zu erhalten. Die Betriebsbesuche umfassen eine Zeitspanne von bis zu einem Tag und bieten eine allgemeine Vorstellung des Betriebs mit Rundgängen, Präsentationen, Gruppengesprächen und Fragerunden an.

Dieses Jahr können die Schüler aus 104 unterschiedlichen Studien- und Ausbildungsberufen in 15 verschiedenen Branchen ihren Wunschberuf wählen

Nach wie vor ist die folgende Situation auf dem Arbeitsmarkt vorzufinden: auf der einen Seite haben Schulabgänger große Schwierigkeiten, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden und auf der anderen Seite klagen Unternehmen zusehends darüber, Bewerbern fehle es an der entsprechenden Qualifikation.

"Es ist gut, wenn bei den SchulferienFirmentagen frühzeitig zukünftige Auszubildende und ausbildende Firmen miteinander in Kontakt kommen", so Wirtschaftsförderer Benjamin Schweizer. Er dankt den Leonberger Unternehmen, die sich am Projekt "SchulferienFirmentage 2019" beteiligen, für ihr Engagement.

An bis zu drei Firmenbesuchen kann jeder Schüler teilnehmen, Anmeldeschluss für die Teilnahme am Projekt ist der 19. Juli. Informationen gibt es über den Internetauftritt www.firmentage.de und in einem Flyer. Dieser liegt in diversen Jugendeinrichtungen aus. Außerdem werden die Schulen mit dem Informationsmaterial versorgt.

Rückblick auf die SchulferienFirmentage der letzten Jahre

Seit dem Jahr 2006 haben rund 3.500 Schülerinnen und Schüler bei 163 Anbietern durch ihre Teilnahme an den Firmentagen erste Eindrücke über Berufsbilder sammeln können.

Die Organisation erfolgt durch die Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen in enger Zusammenarbeit mit den Städten Böblingen, Herrenberg, Leonberg, Sindelfingen und der Agentur für Arbeit, Stuttgart.