Seiteninhalt
10.10.2018

Das Fliegende Theater zeigt "Schiffchens große Fahrt" am 18. Oktober 

Das Stück für Kinder ab vier Jahre handelt von der Sehnsucht nach Ferne 

Am Donnerstag, den 18. Oktober um 10.30 Uhr, kommt die Geschichte über die Reise eines Schiffchens zum Meer auf die Bühne des Theaters im Spitalhof

Ein kleines Mädchen ist die Hauptfigur der Produktion des freien Berliner Ensembles rund um Rudolf Schmid; ein kleines Mädchen, das oft an einem Bach spielt: Ihr Großvater hatte ihr gesagt, dass der Bach nach einer langen Reise ins Meer fließen würde und das hätte das Mädchen so gerne gesehen. Aber ihre Eltern haben kein Geld um ans Meer zu fahren. Da faltet es ein Schiffchen, setzt es ins Wasser und gibt ihm einen Schubs – langsam gleitet es davon, um eine lange Reise bis ins Meer zu machen.

Angelegt als Figurentheaterstück über die Sehnsucht nach der Ferne, spielt und erzählt die Pianistin Marie-Elsa Drelon von der Reise des Papierschiffchens. Nach und nach entsteigen dem Klavier die Bilder der Geschichte.

Das Ensemble, das schon mehrfach im Leonberger Theater im Spitalhof zu Gast war, bringt die Erzählung mit viel Spielfreude auf die Bühne. Figuren unterschiedlicher Mach- und Spielart, Projektionen und Schattenspielbilder auf einem Rundhorizont vermitteln das Geschehen auf poetisch-sinnliche Weise.

 

Eintrittskarten und Preise

Kinder bezahlen fünf, Erwachsene neun Euro Eintritt. Karten sind im i-Punkt im Rathaus Leonberg, unter www.reservix.de, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse erhältlich. Kartenreservierung sind telefonisch unter 07152 990 1402 und per E-Mail an theater@leonberg.de möglich.

Veranstalter: Amt für Kultur der Stadt Leonberg.

Hier finden Sie die Veranstaltung in unserem Veranstaltungskalender.