Seiteninhalt

Threatened Beauty

Beginn:
Datum: 25.06.2021
Ende:
Datum: 01.08.2021

Karte anzeigen Termin exportieren


Threatened Beauty

Wir zersiedeln Landschaften, vergiften Böden, verpesten Luft, verschmutzen Trinkwasser, versenken Müll und Atommüll in den Meeren, verursachen Artensterben, vernichten Ökosysteme, schädigen die Ozonschicht und berauben und zerstören damit unsere eigene Lebensgrundlage.

Wenn man unsere Welt aus einer anderen Perspektive betrachtet, wie etwa aus der Sicht eines Astronauten, dann zeigt sich wie fragil unsere Erde ist, die umgeben von einem nur dünnen Band der Atmosphäre durch den lebensfeindlichen und unendlichen Kosmos zieht. Manche Schäden sind sogar aus dem Weltall zu sehen.

Fast alle Astronauten, die auf der internationalen Raumstation ISS waren, schwärmen aber auch von unserem Blauen Planeten.
Viele von ihnen haben beeindruckende Fotos unserer Erde gemacht, die aus der Vogelperspektive die unbeschreibliche Schönheit zeigen.

Diese ganz andere Sicht auf unsere Welt inspiriert Klaus Biliczky und spiegelt sich in einer Werkserie wider, von der eine Auswahl in dieser Ausstellung zu sehen ist und in der er diese bedrohte Schönheit unserer Erde in abstrahierter Form wiedergibt. Die Werke zeigen Inseln, Küsten, Gebirge, Landschaften, Flussläufe mit ihren Mündungsdeltas und auch feurige Energien der Entstehungsprozesse unseres Planeten.
Sie sollen die Sinne und Denken der Betrachter anregen und ein Bewusstsein dafür schaffen, was wir mit unserem fortgesetzten umweltschädlichen Verhalten aufs Spiel setzen, um letztlich eine positive Veränderung im Umgang mit unseren Ressourcen zu bewirken.

Die Erde wird endlich im Angesicht der Unendlichkeit (Zitat von Alexander Gerst deutscher Astronaut).

Klaus Biliczky ist freischaffender Künstler, der seine Werke in zahlreichen Ausstellungen national und international präsentiert.