Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Brunnen im Pomeranzengarten Leonberg (Foto: T. Drauz)
Seiteninhalt

Open-Air-Konzert mit dem Trio Gismo Graf

Datum:
16.05.2024
Uhrzeit:
19:30 bis 21:30 Uhr
Preis:
um Spenden wir gebeten

Termin exportieren


Gypsy Jazz hat einen jungen, inzwischen weltweit bekannten Namen: Gismo Graf! Erst 31 Jahre alt, kann er inzwischen auf eine sagenhafte Karriere mit zahlreichen Konzerten und Tourneen sowie bisher vier Album-Produktionen zurückblicken und hat als Gitarrist in der Gypsy- und Jazz-Szene bereits einen Spitzenplatz eingenommen. Somit gehört er zweifelsfrei zu den besten Gypsy Jazz-Gitarristen der Gegenwart. Mit Charisma und jugendlichem Charme führt er die Tradition fort, die ihm sein Vater Joschi Graf Mentor, Ensemblemitstreiter und Mitbegründer des Zigeli Winter Quintetts in die Wiege gelegt hat: die mitreißende Spielart im Geiste des großen Django Reinhardt. Gismo Graf ist einer der jungen Wilden, die mit feinfühligem Respekt vor der Vergangenheit dem Gypsy Jazz ein zeitgemäßes Gesicht geben.
Durch seine innovative Spielart vereinigt er scheinbar spielerisch verschiedenste Genres wie Jazz, Pop, Swing, Bossa Nova, uvm. und trifft somit den zeitgenössischen Geschmack. Nicht nur bei eingefleischten Jazzfans! Was einst mit einem jungen Shooting Star begann, etablierte sich nun nach mittlerweile 15 Jahren als fester Bestandteil der internationalen Gypsy-Jazz Szene. Zusammen mit Simon Ort am Kontrabass und Joschi Graf an der Rhythmusgitarre sowie Gesang arbeiten sie - von ungebrochenem Drang nach Perfektion getrieben - kontinuierlich an neuem Material, sodass kein Konzert dem anderen gleicht.
Auf ihren viel umjubelten Konzerten und zahlreichen Festivalauftritten rund um den Globus wird einem die Professionalität und Virtuosität dieser drei Ausnahmemusiker in vollem Ausmaß bewusst. Zu keinem Zeitpunk bekommt der Zuhörer das Gefühl, Zeuge einer willkürlichen Aneinanderreihung von Musiktiteln zu sein. Vielmehr schafft es das Trio, das Publikum von Stück zu Stück aufs neue zu überraschen und es mit Ihrer lockeren und unterhaltsamen Bühnenprasenz und Spielfreude bis in die letzten Reihen zu begeistern.
Eine weitere talentierte Nachkommin dieser Familie ist Gismos 28-jahrige Schwester Cheyenne, die immer öfter das Trio mit ihrer schönen warmen Stimme zum Quartett erweitert.
Das aktuelle Album "Moments with the Mouse" wurde 03/2022 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik im Bereich "Filmmusik" neben Musikgrößen wie Hans Zimmer, Lady Gaga und John Carpenter nominiert!
Zugang/-fahrt über Seestr. 123; Parkmöglichkeiten an der Gedenkstätte sind begrenzt, ÖPNV: Bus 640 vom S-Bahnhof Leonberg zur Haltestelle Blosenberg, oder SSB-Bus 92 bzw. X2 zur Haltestelle Golfplatz, von dort Fußweg nach unten zum Tunnel, ca. 7 Minuten.

 

Favoriten