Seiteninhalt

Tonobjekte und Grafiken

Beginn:
Datum: 08.03.2024
Ende:
Datum: 14.06.2024

Termin exportieren


Das Thema meiner Examensarbeit Verspannungen ist zum Grundprinzip meiner künstlerischen Tätigkeit geworden. Klaus Bareis Schwerpunkte liegen im Erkunden von Form- und Materialeigenschaften, vorzugsweise in Holz, Metallfundstücken und deren Einbindung in Ton. So entstehen dreidimensionale Tonobjekte, in denen die verschiedenen Fundstücke in einen neuen Formzusammenhang gebracht werden. Der weiche Ton erlaubt es, auf der Oberfläche Spuren zu hinterlassen, die fast im zeichnerischen Sinn helfen, die Objekte zu strukturieren. Auch die figürlichen Formen, die in Holzfundstücken zu finden sind, werden durch Nachbearbeitung des Holzes und das Hinzufügen von Metallteilen zu eigenständigen Kunstobjekten. Ebenso wichtig ist die zeichnerische Vor- und Nachbereitung der Objekte, meist als Bleistiftzeichnung , bei der die Formeigenschaften der Fundstücke besonders herausgehoben oder auch schon neue Plastiken entworfen werden. Darüber hinaus entstehen eigenständige Bleistiftzeichnungen und Radierungen, bei welchen vor allem grafische Aspekte wie Hell-Dunkel oder spannungsvolle Kompositionen eine Rolle spielen. Kaltnadelradierungen nach eigenen fotografischen Eindrücken ergänzen die grafischen Arbeiten.

Vernissage: 08.03.2024 um 19 Uhr
Stadtbücherei-Zweigstelle Warmbronn