Seiteninhalt

Franz Schubert: Winterreise

Datum:
04.06.2022
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Preis:
18 € | Schüler 8 € | Vorverkauf beim i-Punkt Leonberg und Abendkasse

Karte anzeigen Termin exportieren


Franz Schubert: Winterreise

Franz Schuberts Winterreise" zählt zu den bekanntesten Liederzyklen des 19. Jahrhunderts und gilt vielen Musikkennern und -liebhabern als Höhepunkt des romantischen Liedschaffens.

Die Gedichte von Wilhelm Müller erzählen von den Gefühlen und Erlebnissen eines einsamen, von seiner Geliebten verlassenen Wanderers während seiner Reise durch die winterliche Landschaft.
Erinnerungen an vergangenes Glück, die trostlose Gegenwart und Todessehnsucht sind die Themen der 24 Lieder, die Franz Schubert im Alter von 30 Jahren, ein Jahr vor seinem frühen Tod, komponierte und sie selbst als einen Kranz schauriger Lieder" bezeichnet hat.
Im Jahr 2017 hat der Dirigent des Leipziger Gewandhauschors, Gregor Meyer, diesen Zyklus sehr einfühlsam und stilistisch ganz im Sinne Schuberts für Bariton, Chor und Klavier bearbeitet.
Im Mittelpunkt bleibt wie in Schuberts Original der Bariton-Solist; der Chor ergänzt die Solostimme, erweitert dabei, ganz ohne Effekthascherei, das klangliche Spektrum und vertieft damit die musikalische Aussage um neue, mitunter überraschende Aspekte.

Der Kammerchor "Camerata VocaLeo" unter der Leitung von Wilhelm Bäuml führt dieses bedeutende Werk mit dem Bariton Nikolaus Fluck und dem Pianisten Andreas Frese zweimal in der Versöhnungskirche auf.

Nikolaus Fluck ist dem Leonberger Konzertpublikum noch vom letzten Konzert der Camerata VocaLeo in bester Erinnerung, damals sang er die Partie des Orpheus.