Seiteninhalt

Geschichte(n) rund um den Engelbergturm

Datum:
24.03.2024
Uhrzeit:
14:30 bis 17:30 Uhr
Preis:
4,00 € Personen unter 16 Jahren frei

Karte anzeigen Termin exportieren


Kennen Sie Leonberg?
Geschichte(n) rund um den Engelbergturm mit Ingeborg Hertig

Von Aufständigen, Bürgerfesten, Wasser und mehr

Am Sonntag, 24. März, steht das Gelände rund um den Engelbergturm im Blickpunkt. Die Stadtführerin Ingeborg Hertig lädt jeweils um 14.30 Uhr und 16.00 Uhr zu einer ca. einstündigen Führung ein. Sie weiß eine Menge über den großen und den kleinen Engelbergturm, aber auch über das gesamte Gelände zu berichten:

Der Engelberg spielte in der Landesgeschichte eine bedeutende Rolle. 1514 haben sich unzufriedene Bürger aus der Region im Aufstand des „Armen Konrad“ hier versammelt und gingen erst nach konkreten Zugeständnissen des Herzogs wieder auseinander. Viele Feste wurden auf dem Engelberg gefeiert, über 150 Jahre lang auch das Kinderfest.

Der kleine Engelbergturm, ehemals Hochwacht, verschwindet fast neben seinem großen Bruder. Als der Berg noch unbewaldet war, galt auch er als Wahrzeichen der „Stadt unter dem Engelberg“.

Der Bau des großen Engelbergturms war Voraussetzung für die Anlegung des Golfplatzes und die Hangbebauung am Engelberg. Die Realisierung des Wasser- und Aussichtsturms verlief erstaunlich zügig. Im April 1927 behandelte der Leonberger Gemeinderat zum ersten Mal das Projekt. Ein Jahr später stand der Turm. Am 8. April 1928 genossen die ersten Besucher die „prächtige Rundschau“. Im Gegensatz zu heute bezahlten sie Eintritt, Erwachsene 20 Pfennige, Kinder 10 Pfennige.

Nach der Führung besteht die Möglichkeit, den Engelbergturm auf eigene Faust zu besichtigen. Dazu müssen 123 Stufen bewältigt werden, aber der Ausblick ist wunderbar!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bezahlen Sie den Teilnehmerbeitrag von 4 Euro pro Person direkt an die Stadtführerin. Kinder bis 16 Jahre sind frei.

Treffpunkt: 14.30 Uhr und 16.00 Uhr am Eingang zum Engelbergturm

- Weitere Programmpunkte anlässlich des Weltwassertages (22. März) sind noch in Planung und werden rechtzeitig veröffentlicht -