Seiteninhalt

Das Jahrhundert mit Fell - Hundezüchter Heinrich Essig (1808 - 1887) und seine Zeit

Datum:
17.03.2024
Uhrzeit:
14:30 bis 16:30 Uhr
Preis:
5,00 € | Personen unter 16 Jahren frei

Karte anzeigen Termin exportieren


Kennen Sie Leonberg?
Stadtführung über den Hundezüchter Heinrich Essig (1808 - 1887) und seine Zeit
mit Gerd Jenner

Zu Lebzeiten von Heinrich Essig hat sich die Oberamtsstadt Leonberg gewaltig verändert.

Die Stadttore, die zur Zeit seiner Geburt abends noch geschlossen wurden, mussten der Stadterweiterung bald Platz machen, denn die Einwohnerzahl stieg rasch an.
Der Bau der Eisenbahn brachte Industrie nach Leonberg und eine Ausdehnung Richtung Bahnhof.
Heinrich Essig, allem Neuen gegenüber aufgeschlossen, nutzte das schnellere Verkehrsmittel zum Verschicken seiner Leonberger Hunde. Die entwickelten sich zum Exportschlager.
Weitere Leonberger Zuchtbetriebe entstanden, sie profitierten vom Boom. 1895 gewannen diese Betriebe auf den Hundeausstellungen in Basel und München mehrere erste Preise, so dass die Lokalzeitung begeistert feststellte: „Es ist dies ein Beweis, dass Leonberg immer etwas Gutes aufweist“. Bei all den Neuerungen besann man sich auch stolz auf die gute alte Zeit; die steinernen Gedenktafeln am Keplerhaus oder am Schwarzen Adler zeugen davon.

Heinrich Essig gestaltete als Gemeinderat, als Gründungsmitglied vieler Vereine und als Unternehmer "sein Zeitalter" tatkräftig mit.

Die Führung wird von vierbeinigen Leonbergern begleitet und dauert ca. 60 Minuten. Sie endet beim Stadtmuseum. Dort ist die Gruppe herzlich zu einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung "Berühmt, berüchtigt, beliebt: Der Leonberger Hund und Co." eingeladen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bezahlen Sie den Teilnehmerbetrag von 5 Euro direkt an unseren Stadtführer. Die Führung im Stadtmuseum ist im Preis enthalten. 

Treffpunkt:
14.30 Uhr Brunnen auf dem Marktplatz