Seiteninhalt

Claus von Stauffenberg und der 20. Juli 1944: eine kritische Würdigung

Datum:
05.06.2024
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Preis:
6,00 € Anmeldung erwünscht; Restkarten an der Abendkasse erhältlich

Termin exportieren


Claus von Stauffenberg und der 20. Juli 1944: eine kritische Würdigung

Am 20. Juli 1944 scheiterte leider der ambitionierteste und am besten organisierte Versuch, Deutschland endlich von der NS-Diktatur zu befreien. Claus Schenk Graf von Stauffenberg kam nicht nur bei der Durchführung eine Schlüsselrolle zu – er war auch ein Hauptakteur bei der Vorbereitung. Wir wollen in diesem Vortrag ein wenig genauer und durchaus kritisch die Person und ihre Beweggründe anschauen: Schließlich hatte Stauffenberg 1933 das Regime freudig begrüßt und 10 Jahre lang als Offizier unterstützt. Seine Abkehr erfolgte spät und die Pläne der Verschwörer für die Neugestaltung nach dem Umsturz waren beeinflusst von einem elitären Standesdünkel. Holger Starzmann blättert kenntnisreich eines der spannendsten Kapitel der deutschen Geschichte auf. 


Holger Starzmann
Mi, 05.06.2024, 19:00 Uhr
vhs Leonberg, Konferenzraum
6,00 € (Anmeldung erwünscht; Restkarten an der Abendkasse erhältlich)

Anmeldung

Anmeldemöglichkeiten für diesen Vortrag finden Sie hier.