Seiteninhalt

Wie in einem offenen Buch...

Beginn:
Datum: 15.10.2021
Ende:
Datum: 10.12.2021

Karte anzeigen Termin exportieren


Wie in einem offenen Buch...

Menschenbilder

Elena Schmidts‘ Weg zu ihren gegenwärtigen Arbeiten nahm ihren Anfang in zahlreichen Kursen zur Malerei, Tonarbeiten sowie Steinbildhauerei.

Ein Vollstudium im Fachbereich Malerei an der Freien Kunstschule Stuttgart und die intensive mehrjährige Auseinandersetzung mit dem Künstler Frederick D. Bunsen formte ihren Weg.

Inzwischen arbeitet die Bildende Künstlerin als Dozentin für Malerei an Kunst- und Volkshochschulen und begleitet soziale Projekte im In- und Ausland.

Die Arbeiten von Elena Schmidt spiegeln Geschichten von Erlebtem wider: Geschichten über Vergangenes, Zukünftiges, über Träume und Sehnsüchte.

Ihr Ausgangsmaterial – benutzte Teebeutel – versteht die Künstlerin als Schutz-Medium.

Die Filter der benutzten und entleerten Teebeutel werden auf Portraits und Bildsituationen als eine Art Schutzhaut aufcollagiert, die den Arbeiten zugleich Individualität und Stofflichkeit, wie auch Wärme und Vergänglichkeit verleiht.

Elena Schmidt interessiert sich für das Innenleben und die Bedürfnisse von Menschen, die noch nicht oder nicht mehr in sozialen Konventionen gefangen sind oder auch für Menschen, Emotionen und Situationen, die schutzbedürftig sind.

„Elena Schmidt beschreibt ein reales und manchmal auch subjektiv - geistiges Umfeld: um ihre Protagonisten drauf auftreten zu lassen. Sie zeigt ihre Figuren im Kontext.“ (Prof. Dr. Helge Bathelt M.A.)

Öffnungszeiten:             Di. und Fr., 10 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr

Einlass nur gemäß aktuell gültiger Corona-Regeln!