Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Entdecken Sie unsere Spielplätze
Seiteninhalt

Veranstaltung

ABGESAGT - Unter Beobachtung. Kunst des Rückzugs - Begehung der Installation und Künstlergespräch mit Bernd Oppl

25.10.2020
11:15 Uhr

 
Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden.

Begehung der Installation und Künstlergespräch mit Bernd Oppl

Treffpunkt ist um 11.15 Uhr an der Installation.
 
Es ist eine Anmeldung erforderlich unter: Tel. 07152 990-1401 oder per E-Mail an kunst@Leonberg.de. Bitte geben Sie hierbei den Termin mit an, welchen Sie wahrnehmen werden.

Beachten Sie bei Anmeldungen per E-Mail bitte unsere Hinweise zum Datenschutz.

Das Festival der KulturRegion Stuttgart vom 24. September bis 18. Oktober 2020

Vor dem Hintergrund einer immer transparenter werdenden Gesellschaft untersucht die KulturRegion Stuttgart die changierende – oder sich sogar auflösende – Grenze zwischen Privatheit und Öffentlichkeit. In diesem Spannungsfeld beschäftigt sich das Projekt mit wichtigen aktuellen Themen wie der Überwachung im öffentlichen Raum, Datenspeicherung und Datenklau, sozialen Medien und ständiger Verfügbarkeit sowie Strategien des Rückzugs.

Gibt es noch Rückzugsorte, um sich als Individuum zu schützen und zu behaupten? Wo sind die Refugien, Idyllen oder Freiräume, in denen wir Zuflucht finden? Können Kunst und Kultur solche Rückzugsmöglichkeiten sein? Oder stehen wir letztlich doch immer unter Beobachtung?

Nationale und internationale Künstler*innen verschiedener Sparten befassen sich mit diesen Fragen und haben in den rund 25 teilnehmenden Kommunen Kunstwerke entwickelt. In einem regionsweiten Festival werden die Kunstwerke als facettenreiches Themenfeld inszeniert.

Bernd Oppl: "I’m after me"
Installation im Stadtpark Leonberg

Das Gefühl, beobachtet zu werden, kann nicht wirklich dargestellt werden. Es kann aber spürbar gemacht werden. Der österreichische Medienkünstler Bernd Oppl beschäftigt sich mit Räumen. Für seine Arbeit „I’m after me“ hat er im Leonberger Stadtpark eine begehbare Skulptur installiert, die den Raum aus Edward Hoppers Bild „Sun in an empty room“ als Ausgangspunkt nimmt. Sie ist ein Fremdkörper im Park, nur eine Kulisse, sie schützt nicht vor Wetter und hält das Draußen nicht draußen. Den Vorbeigehenden bietet sie nicht nur durch das Fenster Einblick, sondern auch durch die fehlenden Wände. Eine Kamera nimmt dabei im Zeitrafferverfahren, in bestimmten Intervallen, Bilder auf und es entsteht ein Film. Ihre Linse fängt Regen ein, der hineinfällt oder Sonnenschein und Schatten, die in den Raum geworfen werden. Die Besucherinnen und Besucher, die hinreichend lange im Raum verbleiben, tauchen im Film blitzhaft auf.

Infos zum Festival der KulturRegionStuttgart

Ausführliche Informationen zum Festival finden Sie unter https://www.kulturregion-stuttgart.de/was/unter-beobachtung.

Favoriten