Seiteninhalt

Belforter Tage in Leonberg

Beginn:
Datum: 28.05.2022
Ende:
Datum: 29.05.2022

Termin exportieren


Partnerschaftswochenende in Leonberg mit unserer französischen Partnerstadt Belfort

Gemeinsame Veranstaltungen und Begegnungen für Bürger und Vereine stehen im Mittelpunkt.

Fester Programmpunkt an diesem Wochenende ist ein deutsch-französischer Gottesdienst (mit Übersetzung) in der Stadtkirche.

Der Eintritt ist frei. 

weitere Aktionen sind

Französische Partnerschaftswoche in der Stadtbücherei vom 23. Mai bis 28. Mai.

In diesem Jahr feiert Leonberg die 45-jährige Städtepartnerschaft mit Belfort in Frankreich. Das Team der Stadtbücherei hat sich dazu mehrere Angebote einfallen lassen.

In einer Medienausstellung sind französische Bücher, Lektüren von französischen Autorinnen und Autoren sowie Kochbücher der französischen Küche präsentiert.
Wer sich für Frankreich als Urlaubsland interessiert findet eine breite Auswahl an Reiseführern. Zudem liegt Informationsmaterial des Belforter Tourismusbüros zu den Sehenswürdigkeiten der Partnerstadt aus.

Die eigenen Kenntnisse zum Land können beim Frankreichquiz getestet werden. Dazu einfach das Quiz „Wer kennt Frankreich?“ in der Stadtbücherei ausfüllen und einen der Preise gewinnen.

Für Kinder gibt es ein Bastel-Angebot to go. Das Symbol der Stadt, der Löwe von Belfort, darf zuhause gebastelt werden.
Das Wahrzeichen der Stadt ist mit einer Länge von 22 Metern und einer Höhe von 11 Metern die größte Steinstatue Frankreichs.

In der Fotobox dürfen Besucherinnen und Besucher der Bücherei ihre französische Seite zeigen. Das Foto wird dann in der Stadtbücherei aufgehängt. Dazu einfach per E-Mail an stadtbuecherei@leonberg.de schicken.

Französische Gärtner zu Besuch

Vom 16. Mai bis 18. Mai waren drei Gärtner aus der französischen Partnerstadt Belfort in Leonberg, um das „Belforter Beet“ an der Ecke Grabenstraße / Eltinger Straße zu bepflanzen.
Der Austausch der Gärtner ist ein schönes Beispiel für die gelebte deutsch-französische Freundschaft zwischen Belfort und Leonberg.