Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Entdecken Sie unsere Spielplätze
Seiteninhalt

Veranstaltung

Vorsorgevollmacht - Wer handelt für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann?

30.11.2020
19:00 Uhr

Vorsorgevollmacht - Wer handelt für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann? - 146402LV

Jedem kann es widerfahren, dass er durch Unfall, Alter oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten eigenverantwortlich zu regeln. Wer verwaltet dann das Vermögen, erledigt Bankgeschäfte, sucht einen Platz im Pflege- oder Altersheim, entscheidet über die ärztliche Versorgung und kümmert sich um sonstige persönliche Wünsche und Bedürfnisse des Betroffenen? Wer in gesunden Tagen keine Person des Vertrauens zum Bevollmächtigten bestimmt, wird in einem solchen Fall durch einen gesetzlichen Betreuer vertreten werden. Da dieser auch eine fremde Person sein kann, ist es ratsam, rechtzeitig eine Vorsorgevollmacht abzufassen. Petra Vetter, Buchautorin zum Thema, gibt aus ihrer Berufspraxis anhand konkreter Beispielfälle umfassend auf Ihre Fragen Antwort.

Petra Vetter, Rechtsanwältin
Mo, 30.11.2020, 19:00 Uhr
vhs, Konferenzraum
5,00 € (Anmeldung erwünscht, Restkarten an der Abendkasse erhältlich)


Anmeldung

Bitte notieren Sie sich zur Anmeldung den Titel und die Kursnummer (zu finden in der Überschrift neben dem Veranstaltungstitel) und nutzen Sie für Ihre Anmeldung dieses Onlineformular.

Weitere Anmeldemöglichkeiten für diesen Vortrag finden Sie hier.

Favoriten