Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Entdecken Sie unsere Spielplätze
Seiteninhalt

Veranstaltung

Vom Lotterbett bis zur Betstunde

01.08.2020
17:00 Uhr

Kennen Sie Leonberg?
Leonberger Schicksale zwischen 1650 und 1900
Stadtführung mit Sieglinde Rehm

Bei der Führung mit Sieglinde Rehm am Samstag, den 1. August stehen die Lebensverhältnisse zwischen Ende des 30jährigen Kriegs und 1900 im Mittelpunkt.

Frau Rehm berichtet von verschiedenen skandalträchtigen Vorkommnissen in der Stadt. Außerdem geht es um eine junge Liebe, um eine Wunderheilung, eine Anklage wegen Kindsmord und um die Verfälschung eines Wahlergebnisses.

Eine angestrebte Bildungsreform blieb mehr oder weniger auf der Strecke und sogenannte gefallene Mädchen sollten in einer Rettungsanstalt vor den Toren Leonbergs durch Strenge und religiöse Erziehung wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden.

Viele Menschen versuchten der heimatlichen Armut und ihrem Elend durch Auswanderung zu entkommen und wurden von der Agentur eines Leonbergers dabei unterstützt.

Bei diesem Gang durch die Altstadt wird immer wieder der Zusammenhang zwischen gesamtgesellschaftlichem Rahmen und privatem Schicksal von Bedeutung sein.

Treffpunkt:
Brunnen auf dem Marktplatz

Besonderheiten in Zeiten des Corona-Virus

  • Anmeldung erforderlich beim Stadtmarketing Leonberg, Tel.: 07152 990-1408, E-Mail: stadtmarketing@leonberg.de, Anmeldeschluss: Freitag, 31.07.2020, 12.00 Uhr
  • Reduzierte Gruppengröße, um ausreichend Abstand zu ermöglichen
  • Beim Bezahlen bei der Stadtführerin bitte Mundschutz tragen. Während der Führung muss kein Mundschutz getragen werden.

Favoriten