Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Brunnen im Pomeranzengarten Leonberg (Foto: T. Drauz)
Seiteninhalt

Veranstaltung

JOHANNA REICH - All the world's a frame

17.03.2019
11:15 Uhr

Vernissage

Johanna Reich (geb. 1977) lebt und arbeitet in Köln. Sie studierte an der Kunstakademie Münster, an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und der Kunsthochschule für Medien in Köln. Studienaufenthalte und Residenz-Programme führten sie u.a. nach Israel, Spanien, Luxemburg, Rumänien und in die USA.

Zentrale Themen von Johanna Reich sind die rasant voranschreitende Digitalisierung und zunehmend mediale Vereinnahmung unserer Alltagswelt und deren Folgen für unser Denken, Handeln und unsere Wahrnehmung. In ihren Foto- und Videoarbeiten lotet die Künstlerin das Verhältnis zwischen realen und virtuellen Bildern aus. Dabei spürt sie insbesondere solchen Momenten nach, die der Schnelllebigkeit der Bilder standhalten, und versucht, sie an persönliche Erfahrungen zurückzubinden. Ein wiederkehrendes Motiv in Johanna Reichs Arbeiten ist das Verschwinden aus der medial bestimmten Welt, das Sich-Entziehen der Künstlerin selbst, das sie mehrfach mit Verweis auf künstlerische Vorbilder der Moderne wie Lucio Fontana oder Kasimir Malewitsch ins Bild rückt.

Ausstellung bis 28. April 2019.

Favoriten