Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Brunnen im Pomeranzengarten Leonberg (Foto: T. Drauz)
Seiteninhalt

Veranstaltung

Fleischbank, Tanzsaal, Ratsstuben und Archive

09.09.2018

Tag des offenen Denkmals

Führungen um 11.15 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr

Führung mit Dr. Ulrich Knapp, Bauhistoriker
Zur Nutzungsgeschichte des Alten Leonberger Rathauses

Vor 550 Jahren wurde das Leonberger Rathaus als Multifunktionsgebäude errichtet: In der ehemals offenen Erdgeschosshalle waren u. a. die Fleischbänke untergebracht. Im ersten Obergeschoss befand sich der Tanzboden und im zweiten die Stuben des Rates mit den zugehörigen Archivgewölben – den einzigen Räumen, die bis heute ihren alten Charakter bewahrt haben. Das Rathaus selbst hat sich im Zuge der Entwicklung vom Rathaus einer Amtsstadt der Grafschaft Württemberg zum Rathaus einer selbstverwalteten Kommune kontinuierlich verändert. Das Alte Rathaus wird in einem Rundgang von den Kellern bis zum Dachwerk erkundet.

Favoriten