Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Brunnen im Pomeranzengarten Leonberg (Foto: T. Drauz)
Seiteninhalt

Veranstaltung

Johannes Kepler

07.10.2018
11:15 Uhr

Kennen Sie Leonberg?
Stadtführung mit Hans-Joachim Albinus

Vom Leonberger Lateinschüler zum kaiserlichen Hofmathematicus

Hans-Joachim Albinus besucht bei seiner Führung am Sonntag, 7. Oktober 2018 die verschiedenen Orte, die mit Keplers Kindheit und Jugend sowie mit seiner Familie in Beziehung stehen. Dazu zählt auch das Stadtmuseum, die ehemalige deutsche und lateinische Schule.

Das Leben des Astronomen Johannes Kepler (1571-1630) fand in einer Zeit des Umbruchs statt. Markiert doch die Renaissance den Beginn des Übergangs von einer theologischen Welterklärung zu einem naturwissenschaftlichen Verständnis, basierend auf Experiment, Beobachtung und Messung. Kepler ist wesentlich für die Begründung der modernen Astronomie, und das zusätzlich zu seinen anderen bedeutenden Leistungen in Mathematik und Physik. Seine Arbeiten wiegen um so schwerer, da sie in sehr bewegten Zeitläufen entstanden sind: Reformation und Gegenreformation, 30-jähriger Krieg, Hexenverfolgung. Zudem war Keplers Leben überschattet von Geldsorgen und Krankheiten.

Favoriten