Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Sprache

Quickmenu
Brunnen im Pomeranzengarten Leonberg (Foto: Thomas Drauz)
Seiteninhalt

Ausstellung

Indira Quartet mit Lyrik von Christian Wagner

21.05.2018
18:00 Uhr

Kulturpfingsten in der Lahrensmühle
zum deutschen Mühlentag

Indira Quartet mit Lyrik von Christian Wagner

Fauzia Maria Beg (Gesang),
Frank Kroll (Saxophon, Bassklarinette),
Fried Dähn (E-Cello),
Uwe Kühner (Percussion, Gongs)

INDIRA wurde von Uwe Kühner 2003 als Trio gegründet. Seine für thailändische Gongs geschriebenen Kompositionen waren die musikalische Grundlage für eine eigenständige Mixtur aus Jazz und Weltmusik. Schon bald beeinflussten die musikalischen Wurzeln der aus Bombay stammenden Sängerin Fauzia Maria Beg die Musik in Richtung indischer Tradition – insbesondere auch durch ihre Kathak Tanzimpressionen bei Konzerten. Das besondere Klangbild von Indira prägte maßgeblich Frank Kroll, Jazz Landespreisträger von 2003, mit der Bass Klarinette und dem Sopran Saxophon. 2008 fand die erste Begegnung mit dem E-Cellisten Fried Dähn beim Weltmusik Festival in Lüneburg statt. Seine Kompositionen erweiterten die musikalische Ausrichtung von Indira und eröffneten der Band völlig neue Klangräume. 2009 gewann Indira den Prix Courage beim Creole-Weltmusik-Wettbewerb. In der Lahrensmühle verbindet sich die Musik des Indira Quartets mit Lyrik von Christian Wagner.


Karten im Vorverkauf gibt es ab dem 28.4. und zwar ausschließlich bei der Röhm Buchhandlung im Leo-Center, zu den üblichen Geschäftszeiten. Ende des Vorverkaufs für alle Einzelveranstaltungen ist am Pfingstsamstag, 19.5. um 17.00 Uhr. Danach gibt es nur noch Karten an der Abendkasse (falls Restkarten vorhanden sind).

Mehr Infos finden Sie unter www.lahrensmuehle.de.

Favoriten