Hilfsnavigation
Sprache

Quickmenu
Skulptur am Stadtparksee (Foto: Arno Gröpel)
Seiteninhalt

Ausstellung

Der Festumzug ist ein Publikumsmagnet

13.02.2018
14:00 Uhr

Wie immer startet, als Höhepunkt und Abschluss des Pferdemarkts, um 14 Uhr der große Festumzug. Dieses Jahr wieder mal am Faschingsdienstag. Eine Doppelung, die auf das Marktrecht zurückgeht, nach dem der Pferdemarktdienstag immer auf den 2. Dienstag im Februar terminiert ist. Trotzdem haben sich einige Faschingsgruppen und Kapellen entschlossen am Faschingsdienstag unseren Pferdemarktfestumzug mit Faschingsflair zu bereichern.

Er beginnt in der Römerstraße bei der Feuerwache und zieht von dort in die Altstadt, die er über die Graben- und Seestraße wieder verlässt. Der Leonberger Festumzug ist bekannt für seine Themenvielfalt, eine Mischung aus Tradition und aktuellen Ereignissen. Der Einfallsreichtum der Festumzugteilnehmer ist ein Beleg für ein breites bürgerschaftliches Engagement und die Verbundenheit des Umlandes und der Gäste aus dem Südwesten mit dem Leonberger Pferdemarkt. Angeführt wird der Zug auch 2018 wieder durch Jagdhornbläser aus Hessen. Es folgt der Festwagen der Stadt Leonberg, gefolgt von den Reitern und Pferden vom Reit- und Fahrverein Leonberg. Ein bewährt breites Spektrum an Musikkapellen, Spielmanns- und Fanfarenzügen sorgt für Stimmung bei den Teilnehmern und Zuschauern. Selbstverständlich sind auch die örtlichen Musikkapellen wieder ein wichtiger Bestandteil des Festumzugs. Zu sehen sind u. a. auch die Kutschen mit den Ehrengästen des Oberbürgermeisters aus der Landespolitik und den Partnerstädten. Es folgen Beiträge rund um das Pferd, Beiträge von Leonberger Vereinen, verschiedenen Parteien und Einzelpersonen aus dem Altkreis Leonberg. Den Abschluss bilden die bereits erwähnten treuen Faschings- und Karnevalsgruppen aus der Region Stuttgart und Oberschwaben.

Favoriten