Hilfsnavigation
Sprache

Quickmenu
Skulptur am Stadtparksee (Foto: Arno Gröpel)
Seiteninhalt

Ausstellung

Palmyra - Königin der Wüste

07.03.2018
19:00 Uhr

Vortrag von Reinhard Neil

Die antike Oasenstadt Palmyra inmitten der syrischen Wüste war über Jahrtausende Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und Religionen. Treffpunkt für Händler und Reisende aus aller Welt. In der Antike eine der reichsten und schönsten Metropolen. Als Ruinenstadt noch immer ein architektonisches Juwel, eine Königin der Wüste. Die Bauwerke zeugen von der großartigen Vergangenheit der Stadt. Palmyra ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten im Vorderen Orient und gehört seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 2015 eroberte die Terrormiliz IS die Anlage und begann, sie systematisch zu zerstören.

Im Vortrag erfahren Sie Wissenswertes über Geschichte, Kunst und Kultur dieser einzigartigen antiken Stadt. Die vom IS gesprengten Bauwerke werden anhand zahlreicher Fotos in ihrem früheren Erhaltungszustand gezeigt und Ideen der Forscherteams zur Zukunfts­perspektive Palmyras werden vorgestellt.

Favoriten