Seiteninhalt
18.07.2021

Stadtverwaltung stattet alle Lehrkräfte mit Tablets aus 

Alle Lehrerinnen und Lehrer der Schulen in städtischer Trägerschaft können ab sofort mit Tablets arbeiten. Insgesamt beschaffte die Verwaltung dafür 390 iPads der Firma Apple mit Tastaturhülle und Pencil. Die ersten Geräte wurden am Donnerstag, 15. Juli, an die Schulleitungen übergeben. 

Roman Peters, Schulleiter am Johannes-Kepler-Gymnasium (von links), Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, Birgit Schurr, Mitarbeiterin des Amtes für Informations- und Kommunikationstechnik der Stadtverwaltung, Sandra Heyn, Schulleiterin am Albert-Schweitzer-Gymnasium und Brigitte Koch-Savel, Schulleiterin an der Mörikeschule freuen sich über die 390 IPads für Lehrerinnen und Lehrer (Foto: Corinna Kempf)

Roman Peters, Schulleiter am Johannes-Kepler-Gymnasium (von links), Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, Birgit Schurr, Mitarbeiterin des Amtes für Informations- und Kommunikationstechnik der Stadtverwaltung, Sandra Heyn, Schulleiterin am Albert-Schweitzer-Gymnasium und Brigitte Koch-Savel, Schulleiterin an der Mörikeschule freuen sich über die 390 IPads für Lehrerinnen und Lehrer (Foto: Corinna Kempf)

 

"Ich freue mich sehr, dass wir die Tablets noch vor den Sommerferien an die Schulen übergeben können", sagte Oberbürgermeister Martin Georg Cohn bei der Übergabe.

"Die Lehrerinnen und Lehrer haben nun während den Sommerferien die Möglichkeit sich mit den Geräten vertraut zu machen. Im neuen Schuljahr kann dann direkt mit den iPads gearbeitet werden kann."

Die Pandemie habe gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung ist und dass die Technik aus unseren Schulen nicht mehr wegzudenken sei.

"In Zeiten von Homeschooling, Videokonferenzen und digitalem Lernen benötigen auch die Lehrerinnen und Lehrer eine entsprechende Ausstattung.", ergänzt der OB.

Auch Schulleiter Roman Peters vom Johannes-Kepler-Gymnasium und die Schulleiterinnen Sandra Heyn vom Albert-Schweitzer-Gymnasium und Brigitte Koch-Savel von der Mörikeschule freuten sich über die neuen Geräte.

390 iPads für 13 Schulen

Insgesamt werden 13 Leonberger Schulen von der Verwaltung mit den iPads ausgestattet.

Finanziert werden die Geräte durch das Bundesförderprogramm "Digitalpakt Schule" und die Landesförderung Zukunftsland Baden-Württemberg. Dafür erhält die Stadt knapp 170.000 Euro. Bevor die Tablets jedoch ausgegeben werden können, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Informations- und Kommunikationstechnik einiges zu tun: Jedes Gerät muss in die städtische Inventarliste eingetragen und die aktuelle Softwareversion installiert werden.

"Außerdem werden die neuen Geräte in ein Mobile Device Management System integriert - eine Software, um die Geräte zu warten und zu verwalten. Je nach Wunsch der Schulleiterinnen und Schulleiter werden ebenso einige Apps vorinstalliert", erklärt Birgit Schurr, die bei der Stadtverwaltung für die technische Ausstattung der Schulen zuständig ist. Die Lehrkräfte bekommen die iPads auf Leihbasis.

600 Tablets für Schülerinnen und Schüler

Ende 2020 und zu Jahresbeginn 2021 wurden bereits 600 Tablets für den Verleih an Schülerinnen und Schüler der Leonberger Schulen beschafft. So konnte gewährleistet werden, dass alle am Homeschooling teilnehmen können.

 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS