Seiteninhalt

Bebauungsplan 'Mühlpfad-Stiefel, Bereich nördlich der Maybachstraße – 2. Änderung'

in Leonberg, Planbereich 03.03-2/7, mit Satzung über örtliche Bauvorschriften - Aufstellungsbeschluss und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit -

Der Gemeinderat der Stadt Leonberg hat am 03.03.2020 in öffentlicher Sitzung den Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und den Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB zum Bebauungsplan "Mühlpfad-Stiefel, Bereich nördlich der Maybachstraße - 2. Änderung" in Leonberg zusammen mit ihm aufgestellten örtlichen Bauvorschriften nach § 74 Landesbauordnung (LBO) beschlossen.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Maßgebend für den Geltungsbereich des Bauleitplanverfahrens ist der Abgrenzungsplan des Stadtplanungsamtes vom 20.01.2020:



Erfordernis der Planung

Ziel der Planung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung einer gewerblichen Baufläche mit der Möglichkeit für den Bau einer Judoschule und einer Betriebsleiterwohnung, sowie die Sicherung des vorhandenen Grünbestandes entlang der Römerstraße.


Wesentliche Ziele und Zwecke der Planung

  • die städtebauliche Neuordnung und Aufwertung des Plangebiets,

  • die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine gewerbliche Baufläche zur Realisierung einer Judoschule,

  • die Sicherung des vorhandenen Böschungsbereichs entlang der Römerstraße,

  • die Sicherung der Erschließung der bestehenden und geplanten Bebauung.

Lage und Abgrenzung des Plangebiets

Das Plangebiet "Mühlpfad-Stiefel, Bereich nördlich der Maybachstraße – 2. Änderung" befindet sich am westlichen Siedlungsrand der Stadt Leonberg und liegt oberhalb der Römerstraße im direkten Anschluss an das bestehende Gewerbegebiet Mühlpfad-Stiefel Bereich nördlich der Maybachstraße. Der Bahnhof von Leonberg befindet sich in ca. 200 m Entfernung in nordöstlicher Richtung.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans wird wie folgt begrenzt:

  • Im Norden durch die südliche Grenze der Römerstraße (Teil von Flst. Nr. 2272/1)

  • im Osten durch die östliche Grenze des Grundstücks Flst Nr. 2363/1 und einem Teil der Römerstraße (Teil von Flst. Nr. 3120)

  • im Süden durch einen Teil des Grundstücks Flst. Nr. 2274 und den Grundstücken Flst. Nr. 2278/1 und Nr. 2273/3,

  •  im Südwesten durch die nordöstlichen Grenzen der Grundstücke Flst. Nr. 2273/4, Nr. 2273/2, Nr. 2273/1 und Nr. 2273.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine Fläche von ca. 2.756 m². Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans wird mit einem schwarzen, unterbrochenen Band umgrenzt. Die genaue Abgrenzung und Lage des Geltungsbereichs ist aus dem abgedruckten Abgrenzungsplan ersichtlich (Stand 20.01.2020).


Flächennutzungsplan (vorbereitende Bauleitplanung)

Das Plangebiet ist im rechtswirksamen Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan ("Leonberg 2020") der Stadt Leonberg vom 13.07.2006 als gewerbliche Baufläche dargestellt.

Der Bebauungsplan kann damit aus dem Flächennutzungsplan entwickelt werden.


Städtebauliche Konzeption


Mit der Ausweisung eines eingeschränkten Gewerbegebiets soll die Möglichkeit für den Bau einer Judoschule mit Betriebsleiterwohnung an diesem Standort eröffnet werden.

Für das Plangebiet wurde ein Hochbaukonzept erarbeitet. Die Bebauung ist in Anpassung an die vorhandene Umgebungsbebauung als zweigeschossiger Flachdachbau geplant. Private Stellplatzflächen sind zur Erschließungsstraße (Maybachstraße) hin orientiert.

Der Baukörper wird vom Böschungsbereich soweit abgerückt, dass eine Zuwegung zur Pflege der bestehenden Gehölze möglich ist und eine Gefährdung der vorhandenen Stützmauer ausgeschlossen werden kann. Neben der Sicherung des durchgrünten Böschungsbereichs im Norden soll auch der westliche Teil des Plangebiets als Grünfläche dargestellt und somit der vorhandene Grünbestand in diesem Bereich erhalten werden.

Im Süden sind öffentliche Erschließungsflächen vorgesehen.




Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

» online Stellung nehmen zum Bebauungsplanentwurf

Die Planunterlagen zum Bebauungsplanvorentwurf "Mühlpfad-Stiefel, Bereich nördlich der Maybachstraße - 2. Änderung" einschließlich der Fachgutachten werden für die Öffentlichkeit (hierzu zählen auch Kinder und Jugendliche) in der Zeit

vom 16.03.2020 bis einschließlich 30.03.2020 (Auslegungsfrist)

durch Aushang im Rathaus Leonberg, Belforter Platz 1, Erdgeschoss (im Windfang zum hinteren Eingang des Rathauses vom Parkplatz kommend) während der üblichen Dienstzeiten gemäß § 3 Abs. 1 BauGB öffentlich ausgelegt.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift im Stadtplanungsamt abgegeben werden. Bitte beachten Sie, dass Auskünfte nur im Stadtplanungsamt erteilt werden können. Hierbei besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung.

Alle Unterlagen einschließlich der ortsüblichen Bekanntmachung finden Sie auf dieser Seite. Während der Auslegungsfrist besteht auch die Möglichkeit, die Stellungnahme online abzugeben. Die Unterlagen sind auch über das zentrale Internetportal des Landes Baden-Württemberg unter https://www.uvp-verbund.de/kartendienste zugänglich.
 

Hinweise

Die Dienstzeiten der Stadtverwaltung Leonberg an Werktagen sind:

Montag bis Mittwoch von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Öffentlichkeit kann sich in dem vorerwähnten Zeitraum über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen informieren.