Seiteninhalt
29.11.2019

Video-Reisezentrum wird am Bahnhof getestet 

Am Bahnhof beginnt ab dem 9. Dezember ein Testbetrieb für das Video-Reisezentrum der Deutschen Bahn. 

Beratung über Bildschirm

Über einen Bildschirm erfolgen die persönliche Beratung und der Fahrkartenverkauf.

Am Video-Reisezentrum erhält der Kunde denselben Service wie in den Reisezentren. Über eine Ruf-Taste erfolgt die Verbindung des Fahrgastes zu einem Berater in der Ludwigsburger Zentrale. Dieser schaltet sich auf den Bildschirm.
Berater und Kunde sind über eine Webkamera, Mikrofone und Lautsprecher miteinander verbunden. Auf einem zweiten Bildschirm können die Arbeitsschritte des Reiseberaters verfolgt werden. Alle Angebote bleiben weiterhin bestehen.

Viele Produkte sofort erhältlich

Fahrkarten, Reservierungen und BahnCards werden direkt in der Kabine erstellt. Die Bezahlung kann per Kreditkarte, EC-Karte oder bar erfolgen.

Reisezentrum mit persönlichem Service bleibt erhalten

Das Video-Reisezentrum ist im Testbetrieb von Montag bis Freitag von 7.30 bis 19.30 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Reisezentrum mit persönlichem Service bleibt weiterhin geöffnet und ist montags bis freitags von 7 bis 18.30 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Das Video-Reisezentrum bietet den Vorteil von längeren Verkaufs- und Servicezeiten. Außerdem erfolgen keine krankheits- oder pausenbedingte Schließungen. Im neuen Jahr startet dann die Pilotphase.