Seiteninhalt
13.03.2019

Gewässerschau an Mollenbach, Lohlenbach und Maisgraben 

Am Montag, 18. März führt die Stadt Leonberg gemeinsam mit dem Landratsamt Böblingen eine Gewässerschau durch. Bei sehr schlechtem Wetter wird der Termin auf den 27. März verschoben. 

Regelmäßige Besichtigung der Gewässer zur Pflege und Entwicklung ist Vorschrift

Für die genannten Gewässer ist die Stadt Leonberg Träger der Unterhaltungslast – also für die Pflege und Entwicklung zuständig. Die untere Wasserbehörde, die Landkreisverwaltung Böblingen, nimmt ebenfalls an dem Termin teil.

Das Wassergesetz Baden-Württemberg (WG § 32 Abs. 6) verpflichtet die Träger der Unterhaltungslast, in regelmäßigen Abständen eine Schau an den in ihrer Verantwortung liegenden Gewässern durchzuführen. Im November letzten Jahres hat die Stadt Leonberg eine Gewässerschau am Mühlgraben, dem Fockenbach und dem Wasserbach durchgeführt.

Gewässer, Ufer und das Umfeld werden besichtigt

Bei der Gewässerschau werden die Gewässer und deren Ufer besichtigt. Auch das für den Hochwasserschutz und für die ökologische Funktion notwendige Umfeld beziehen die Inspekteure dabei mit ein. Festgestellte Probleme oder Gefahren können anschließend beseitigt werden. Eine solche Gefahr können zum Beispiel Ablagerungen, wie Komposthaufen und Holzstapel oder auch die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in der Nähe eines Gewässers darstellen.

Ziel ist die Verringerung und Vermeidung von Hochwasserrisiken

Durch die Gewässerschau leistet die Stadt Leonberg einen Beitrag zur Verringerung und Vermeidung von Hochwasserrisiken für die Anwohner der Anliegergemeinden aber auch für die sogenannten Unterliegergemeinden, also für die in Fließrichtung unterhalb gelegenen Gemeinden. Gleichzeitig sollen Beeinträchtigungen der ökologischen Funktionen der Gewässer beseitigt werden.

"Ach, wer steht denn da am Bach?"

Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Gewässerschau kann es notwendig sein, Privatgrundstücke zu betreten. Die Stadt Leonberg bittet die Anwohner bzw. Anlieger um ihr Verständnis.

Für Rückfragen wenden sie sich bitte an Herrn Schmickl im Tiefbauamt der Stadt Leonberg, den Sie telefonisch unter 07152 990-3303 erreichen.