Seiteninhalt
04.06.2021

Ab Samstag gilt die Dauerkarte für das Leobad wieder 

Ab dem morgigen Samstag, 5. Juni haben Dauerkarten-Inhaber die Möglichkeit, das Leobad kostenfrei zu besuchen. 

Leobad: Schwimmerbecken (Foto: Stadt Leonberg)

Leobad: Schwimmerbecken (Foto: Stadt Leonberg)

 

Schnelle Lösung gefunden

Dauerkarten waren im Leobad lange ungültig. Verständlich - schließlich gab es im vergangenen Jahr viele Leerbuchungen. Besucherinnen und Besucher ohne Dauerkarte hatten häufig das Nachsehen, weil die Anzahl der Gäste in Zeiten der Pandemie begrenzt ist. Doch die Stadtverwaltung setzt sich für eine schnelle, pragmatische Lösung ein und ist erfolgreich.

Ab morgen, Samstag, 5. Juni, gilt: Die Anzahl der angebotenen Tickets für Besucherinnen und Besucher ohne Dauerkarte werden um 80 Karten reduziert (gilt für jeweils alle Tarife; morgens, mittags, abends). Dafür erhalten die gleiche Anzahl von Dauerkarten-Inhabern die Möglichkeit, das Leobad kostenfrei zu besuchen.

Einfache Registrierung über Formular

Wie? Sie müssen sich nicht, wie letztes Jahr, über kostenfreie Online-Buchungen anmelden. Es reicht die Dauerkarte mitzubringen und ein Formular für die Gästeregistrierung (PDF) auszufüllen – ähnlich wie es in der Gastronomie und im Einzelhandel der Fall ist.

Dadurch wird verhindert, dass Tickets mehrere Tage im Voraus umsonst im Internet gelöst werden, viele Bürgerinnen und Bürger im Bad aber gar nicht erscheinen.

Das Formular der Gästeregistrierung beinhaltet die Dauer des Besuchs, den Namen, sowie die Mailadresse oder eine Telefonnummer. Die Dauerkarten-Besucher werden gebeten, das Formular bereits ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen, um Stau am Eingang des Bades zu verhindern. Für einzelne Bürgerinnen und Bürger ohne Drucker oder Internetzugang liegen jedoch Formulare bereit. 



Testpflicht auch für Dauerkartenbesitzer

Selbstverständlich gilt auch für Besitzer von Dauerkarten weiterhin die Testpflicht. Die Anzahl der geblockten 80 Badegäste lässt sich in Zukunft bei Bedarf schnell anpassen. Sollten also deutlich mehr oder weniger Dauerkartenbesitzer das Leobad besuchen wollen, kann jederzeit nachjustiert werden.

Der frühe Vogel...

Ein Beispiel: Am Samstag sind im Frühtarif zwischen 7.30 und 10.30 Uhr insgesamt 370 Badegäste zugelassen. 290 Besucherinnen und Besucher davon können ihre Tickets ohne Dauerkarte regulär vorab bei Reservix online oder in Vorverkaufsstellen erwerben.

80 Dauerkarteninhaber haben die Möglichkeit direkt zum Bad zu kommen, den negativen Test und die Dauerkarte vorzuzeigen sowie das vorher ausgedruckte Registrierungsformular abzugeben.

Der Einlass für Besitzer von Dauerkarten folgt dem Windhundprinzip.

Pragmatische Lösung gefunden

"Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung für die Erarbeitung dieser schnellen, pragmatischen Lösung. Nun haben auch die Besitzer von Dauerkarten die Möglichkeit, das Bad kostenfrei zu nutzen", sagt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn.

Die Begrenzung der Gäste auf eine Anzahl von 80 sei nicht ideal, "aber in der Pandemie müssen wir alle Abstriche machen und Kompromisse eingehen. Wichtig war es, schnell zu handeln und für alle Bürgerinnen und Bürger eine gute Lösung zu finden", so Cohn.

Auch die Erste Bürgermeisterin, Josefa Schmid, freut sich nur wenige Tage nach ihrer Amtseinführung über das Ergebnis: "Wir haben als Stadtverwaltung gemeinsam rasch und vor allem pragmatisch reagiert. Ich hoffe, dass nun alle Dauerkartenbesitzer zufrieden sind und die Einführung dieser neuen Möglichkeit reibungslos funktioniert."

 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

Straßenbaustellen

www.lrabb.de/Strassenbau

www.baustellen-bw.de

Aktuelle Verkehrslage Straßenverkehrszentrale - auch als App verfügbar -
www.svz-bw.de

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS