Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Entdecken Sie unsere Spielplätze
Seiteninhalt

Vom Lotterbett bis zur Betstunde

Datum:
22.06.2024
Uhrzeit:
16:00 bis 17:30 Uhr
Preis:
4,00 € | Personen unter 16 Jahren frei

Karte anzeigen Termin exportieren


Vom Lotterbett zur Betstunde

Leben in Leonberg zwischen 1650 und 1900

Wie lebte man in Leonberg nach dem 30jährigen Krieg und in den nachfolgenden Jahrhunderten? Bei dieser Führung am Samstag, 22. Juni, mit Sieglinde Rehm geht es nicht um Besonderheiten von Gebäuden, sondern die damaligen Verhältnisse und Lebensbedingungen anhand einzelner Schicksale stehen im Mittelpunkt.

Nach den Verheerungen des Krieges und der Pest war das Leben sehr schwierig. Und auch wenn es sich allmählich besserte, gab es immer wieder Zeiten des Hungers, gab es Probleme zwischen den kleinen Leuten und der Ehrbarkeit, zwischen Armen und den Stadtoberen. Die Verhältnisse und die Einstellungen der Menschen änderten sich im Laufe der Zeit, Widersprüche und Konflikte blieben.

Von Aufregungen, von Liebe und von Veränderungen im Zusammenleben wird bei diesem Gang durch die Altstadt die Rede sein. Und immer wieder wird der Zusammenhang zwischen dem großen gesellschaftlichen Rahmen und privatem Schicksal deutlich werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bezahlen Sie die Teilnehmergebühr von 4 Euro pro Person direkt bei der Stadtführerin.

Treffpunkt:
16.00 Uhr am Brunnen auf dem Marktplatz


 

Favoriten