Seiteninhalt

Fachbereich Schlagzeug

Die Vielfalt der Schlaginstrumente reicht vom Drumset über diverse Perkussionsinstrumente (z.B. Bongos, Claves, Timbales) bis hin zu den Mallets/ Stabspielen (z.B. Marimba, Vibraphon) und den Orchesterinstrumenten (z.B. Pauken).

Inhalte


  • Entwicklung von Klangsinn, musikalischer Gestaltungsfähigkeit und Kreativität
  • Freude am Musizieren erleben
  • Fördern von sozialem Lernen und Teamgeist beim gemeinsamen Musizieren
  • Verschiedene Techniken lernen und anwenden
  • Förderung und Differenzierung der motorischen Koordination
  • Verständnis der Notenschrift
  • Literatur für Schlagzeug gibt es in allen Stilrichtungen von Bach bis Zappa.
  • Vielfältige Möglichkeiten des Zusammenspiels bieten sich in Kammermusik- bzw. Ensembleprojekten, im Jugendsinfonieorchester und Sinfonieorchester, in der Combo "Young Lions" oder in einer der Rock-Bands.
  • Kinder lernen anhand geeigneter Literatur die Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten der verschiedenen Schlaginstrumente kennen und üben sich in instrumentalen Fertigkeiten. Sie wachsen an den musikalischen Aufgaben, entdecken Neues, werden selbständiger, fördern ihre Phantasie und ihre geistigen Fähigkeiten.

Qualifizierter Unterricht mit Spaß


Ich gehe gerne in die Jugendmusikschule, weil...
"...mich diese endlos vielen Klänge der Schlaginstrumente total faszinieren." (David, 15)

Anfänger beginnen im Einzelunterricht oder im Gruppen- / Partnerunterricht. Spielerisches und ganzheitliches Lernen ermöglicht einen kindgerechten Einstieg bzw. einen nahtlosen Übergang von der rhythmisch-musikalischen Früherziehung, der Blockflöte oder vom einjährigen Trommelkurs "Trommolo". Bei der Einteilung zum Unterricht werden insbesondere die musikalischen, motorischen, kognitiven und kreativen Fähigkeiten der einzelnen Kinder berücksichtigt.

Der Schlagzeugunterricht an der Jugendmusikschule findet in der Regel einmal wöchentlich statt und wird von Musiklehrerinnen und Musiklehrern mit Hochschulausbildung und langjähriger künstlerischer und pädagogischer Erfahrung erteilt. Er bietet eine Bereicherung für die eigene Freizeitgestaltung und kann bei entsprechendem Wunsch und Begabung auch auf ein Musikstudium vorbereiten.

Empfohlene Ergänzungsfächer


  • Chor
  • Allgemeine Musiklehre

weiter zu den Ergänzungsfächern


Informationen zum Instrument

Die Vielfalt der Schlaginstrumente reicht vom Drumset über diverse Percussionsinstrumente (z.B. Bongos, Claves, Timbales) bis hin zu den Mallets/ Stabspielen (z.B. Marimba, Vibraphon) und den Orchesterinstrumenten (z.B. Pauken). Ein Mietkauf der Instrumente ist meist möglich. Für den Beginn ist es ausreichend, wenn zu Hause eines bzw. eine kleine Auswahl von Instrumenten zum Üben zur Verfügung steht. Bei der Anschaffung eines Instrumentes steht die Fachlehrerin oder der Fachlehrer gern beratend zur Verfügung.


Empfohlenes Anfangsalter


Der Unterrichtsbeginn ist grundsätzlich in jedem Alter möglich (Kinder und Erwachsene), für Kinder empfohlen mit 6 - 8 Jahren. Für Kinder im frühen Grundschulalter (ab 6 Jahren) empfehlen wir zum "Einsteigen" und Ausprobieren auch den einjährigen Trommelkurs "Trommolo".

Voraussetzungen


Freude am Klang der Schlaginstrumente und Neugier auf ihre vielfältigen Möglichkeiten. Besondere physiologische Voraussetzungen für den Unterricht gibt es nicht. Eine vorher besuchte rhythmisch-musikalische Früherziehung an der Jugendmusikschule ist nicht Voraussetzung, wird aber empfohlen.

Beratung und Schnupperstunde gewünscht?


Über das Büro der Jugendmusikschule können Sie einen Beratungstermin und/oder eine unentgeltliche Schnupperstunde vereinbaren. Oder lassen Sie sich am „Tag der offenen Tür“ beraten. Gerne stehen wir auch während der Bürozeiten für Ihre Fragen zur Verfügung.