Seiteninhalt

Fachbereich Klavier

Der Unterrichtsbeginn ist grundsätzlich sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene in jedem Alter möglich, auch schon ab 5; für Kinder empfohlen mit 6-8 Jahren.

Inhalte


Die Anzahl der Kompositionen für und mit Klavier reicht ins schier Unermessliche: Sie beginnt in Renaissance und Barock vorwiegend mit Tänzen und umfasst bis zu den experimentellen Stücken der Neuen Musik eine unglaubliche Vielfalt, die vom feinen Cembaloklang über schwelgerische Harmonien der Romantik bis hin zu präparierten oder Flagelott-Klängen zeitgenössischer Komponisten und zum "Swing" populärer Musik reicht.
 
Klavierspieler sind solo, im Emsemble, als Begleiter, teils auch in Orchester und Big Band gefragt. Sie spielen also zwei- und mehrhändig, mit einem oder mehreren Musikern zusammen, begleiten Chormusik und wirken in Popular-Ensembles/ Bands mit.
Anhand vertrauter Geschichten und Kinderlieder lernen Kinder die Ausdruckswelt der Musik kennen und üben sich in instrumentalen Fertigkeiten. Sie wachsen an den musikalischen Aufgaben, entdecken Neues, werden selbständiger, fördern ihre Phantasie und ihre geistigen Fähigkeiten.

Qualifizierter Unterricht mit Spaß


Ich gehe gerne in die Jugendmusikschule, weil ...
"... es schön ist, dass ich Klavier spielen kann. ... Die Stücke sind wunderschön. Bei meinem Lehrer kann man vieles lernen. Es macht wahnsinnig Spaß!!!" (Melanie, 12 Jahre)

Anfänger beginnen im Einzelunterricht oder im Gruppen- / Partnerunterricht. Spielerisches und ganzheitliches Lernen ermöglicht einen kindgerechten Einstieg bzw. einen nahtlosen Übergang von der rhythmisch-musikalischen Früherziehung oder der Blockflöte. Bei der Einteilung zum Unterricht werden insbesondere die musikalischen, motorischen, kognitiven und kreativen Fähigkeiten der einzelnen Kinder berücksichtigt.

Der Unterricht an der Jugendmusikschule findet in der Regel einmal wöchentlich statt und wird von MusiklehrerInnen mit Hochschulausbildung und langjähriger künstlerischer und pädagogischer Erfahrung erteilt. Er bietet eine Bereicherung für die eigene Freizeitgestaltung und kann bei entsprechendem Wunsch und Begabung auch auf ein Musikstudium vorbereiten.

Empfohlene Ergänzungsfächer


  • Kinderchor
  • Allgemeine Musiklehre
  • Kammermusik

weiter zu den Ergänzungsfächern


Tasteninstrumente: Klavier/Flügel, Cembalo


Klavier
Ursprünglich bezeichnet "Clavier" sämtliche Tasteninstrumente, also Cembalo, Orgel, im 19. Jahrhundert steht es für Pianoforte, und schließlich Piano im Gegensatz zum Flügel.
Seit dieser Zeit gewinnt das Klavier mehr und mehr an Beliebtheit, für Komponisten und für musikalische Liebhaber als Hausmusikinstrument, denn Tonumfang, klanglich und rhythmisch-perkussive Möglichkeiten machen es zum Universalinstrument. Die Möglichkeiten auf dem Klavier sind so vielfältig, dass vor allem die Literatur der letzten Jahrzehnte viele klangliche Entdeckungen bietet.

Anschaffung/ Miete
Solide Klaviere für Anfänger kosten je nach Marke und Herstellungsland zwischen 3000 und 5000 Euro. Ein Mietkauf-Vertrag ermöglicht die Überprüfung der Wahl ohne finanzielle Verluste. Evtl. können auch gebrauchte Instrumente günstig erworben werden. Silent-Vorrichtungen (Umschalten auf Kopfhörer) sind hilfreich in Mietwohnungen.

Alter


Der Unterrichtsbeginn ist grundsätzlich in jedem Alter möglich (Kinder und Erwachsene), auch schon ab 5; für Kinder empfohlen mit 6-8 Jahren.

Voraussetzungen


  • Freude am Klang des Klaviers
  • Neugier auf die vielfältigen Möglichkeiten des Klaviers
  • der Wunsch, Klavier spielen zu lernen
Besondere physiologische Voraussetzungen für den Unterricht gibt es nicht.
Eine vorher besuchte rhythmisch-musikalische Früherziehung an der Jugendmusikschule ist nicht Voraussetzung, wird aber empfohlen.

Beratung und Schnupperstunde gewünscht?


Über das Büro der Jugendmusikschule können Sie einen Beratungstermin und/oder eine unentgeltliche Schnupperstunde vereinbaren. Oder lassen Sie sich am „Tag der offenen Tür“ beraten. Gerne stehen wir auch während der Bürozeiten für Ihre Fragen zur Verfügung.