Seiteninhalt

Informationen zum Corona-Virus in der Übersicht

Frühzeitiges Erkennen von Infektionsfällen und konsequentes Einhalten von Hygienemaßnahmen sind von grundlegender Bedeutung, um die Weiterverbreitung des Corona-Virus zu bremsen.

Dazu finden Sie hier verbindliche Vorschriften, allgemeine Verhaltenshinweise, weiterführende Links zu tagesaktuellen Informationen, unter anderem zu den aktuellen Risikogebieten, sowie unsere aktuellen Meldungen zum Thema.

Verbindlich vorgeschriebene infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2

Beachten Sie bitte

Leichte Sprache

Hier gibt es Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache:



Aktuelle Warnmeldungen per NINA-App auf das Smartphone bekommen

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erhalten Sie bundesweit aktuelle Warnmeldungen und entsprechende Handlungsempfehlungen gezielt für Ihren Standort zeitnah und direkt auf Ihr Smartphone.

Auch Informationen zu den derzeit tagesaktuell angepassten Regelungen zum Infektionsschutz bekommen Sie so direkt auf Ihr Endgerät. Sie finden die App in den App-Stores, wenn Sie nach "NINA" suchen.
  


Liste der Risikogebiete wird fortlaufend aktualisiert

Die Zahl der Risikogebiete kann sich aufgrund des sich dynamisch entwickelnden Szenarios von Zeit zu Zeit ändern. Die Liste wird entsprechend fortlaufend durch das Robert Koch Institut aktualisiert. Es empfiehlt sich daher, die Liste regelmäßig abzurufen:
http://www.rki.de/ncov-risikogebiete 

Hygienemaßnahmen

  • Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand – drehen Sie sich am besten weg.
  • Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen.
  • Vermeiden Sie Berührungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen.
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife.



Verhaltenshinweise im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Wenn Sie nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Corona-Virus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig.

  • Wenn Sie in einem Risikogebiet waren
    Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden Sie - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben Sie vorläufig zu Hause.
     
  • Wenn Sie in einem Risikogebiet waren und Symptome bekommen
    Wenn Sie in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall u. a. bekommen, vermeiden Sie alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Setzen Sie sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Sie Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

  • Wenn Sie Kontakt zu einem Covid-19 Erkrankten hatten
    Wenn Sie während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an Covid-19 Erkrankten hatten, kontaktieren Sie umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.


Links zu weiterführenden Informationen

Aktuelle Informationen der Landesregierung Baden-Württemberg zum Corona-Virus

Risikogebiete Corona-Virus - aktuelle Liste (Robert Koch Institut)

Informationen zum Corona-Virus für Schulen und Kindergärten (Kultusministerium BW)

FAQ zum Corona-Virus (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

FAQ-Liste zu Schul- und Kita-Schließungen (Kultusministerium BW)

Informationen zum Corona-Virus mit Infografik (Sozialministerium BW)

Informationen zum Infektionsschutz (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Informationen zum Corona-Virus (Bundesgesundheitsministerium)

Informationen zum Corona-Virus (Landesgesundheitsamt BW)

Begriff des "direkten Kontakts" im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (Robert Koch Institut)


Unsere Meldungen in diesem Zusammenhang